Waiblingen

Parkhaus am Bahnhof Waiblingen nachts zu? Stadt will nach Verwirrung nachbessern

Parkhaus Weidach
Auf dem Schild steht bei Öffnungszeiten: „Montag - Sonntag 5.30 Uhr - 21.00 Uhr“. © ALEXANDRA PALMIZI

Im topmodernen Parkhaus am Inneren Weidach herrscht meist viel Platz – und manchmal gähnende Leere. Neben Corona und der Tendenz zum Home-Office gibt es offenbar noch einen Grund, warum Autofahrer das Haus meiden: die Öffnungszeiten. Irreführende Angaben an der Einfahrt lassen mögliche Nutzer glauben, nachts zwischen 21 und 5.30 Uhr sei geschlossen. Das stimmt aber gar nicht.

Für Menschen, die im Schichtdienst arbeiten und beim Bahnhof Waiblingen vom Auto auf die Bahn umsteigen wollen, wäre es ein Problem. Und so stellte es sich einer Leserin auch dar: „Mein Kollege ist auch davorgestanden und dachte, das gibt es doch nicht.“ Wenn um 5.30 Uhr das Rolltor hochfahre, seien die ersten Bahnen schon gefahren. Und erst am Abend, wenn das Rolltor um 21 Uhr schließt: „Da kommt man mit dem Auto nicht mehr raus – also war ich gezwungen, mit meinem Auto nach Stuttgart zu fahren.“

Rolltor wird abends aus Sicherheitsgründen herabgelassen

So oder ähnlich erging es schon vielen Autofahrern. Bei der städtischen Parkierungsgesellschaft gingen entsprechende Beschwerden ein. Dabei hat das Parkhaus in Wirklichkeit rund um die Uhr geöffnet, wie Geschäftsführer Thomas Schaal versichert. Nur das Rolltor schließt – zur Sicherheit. „Damit niemand reinkommt, der dort nichts verloren hat.“

Das Ein- und Ausfahren ist aber auch bei geschlossenem Rolltor „jederzeit“ möglich. Dazu müssen die Nutzer an der Einfahrt lediglich ein Ticket ziehen oder das vorhandene Monats- beziehungsweise Halbjahresticket nutzen. Die Eingangstüren und das Rolltor können mit dem Parkticket oder der Dauerkarte jederzeit geöffnet werden.

Ein Leserbriefschreiber dachte angesichts der „drastisch eingeschränkten Öffnungszeiten“ zunächst an „einen der üblichen Schildbürgerstreiche“. So hätte sich die Parkierungsgesellschaft vieler möglicher Nutzer beraubt, etwa der Besucher des Volksfests und aller Theaterbesucher und Kinogänger, die nicht zur Kinder- sondern zur Abendvorstellung wollen. Nachdem der Leser von der 24-Stunden-Öffnung erfahren hatte, wagte er die Probe aufs Exempel: „Am letzten Freitag haben wir es mutig getestet, mit dem Risiko, nach Hause laufen zu müssen. Es klappte einwandfrei.“ Das Rolltor öffnete auch nach 21 Uhr.

Stadt hat schon neues Schild für das P+R-Parkhaus in Auftrag gegeben

Inzwischen haben die Betreiber den Fehler erkannt – und wollen nachbessern. Eine ergänzende Information für das Schild an der Einfahrt sei inzwischen in Auftrag gegeben worden, sagt Thomas Schaal. „Schließlich sind wir lernfähig.“

Also alles paletti mit dem Park-and-ride-Parkhaus am Inneren Weidach? Nicht ganz. Kritik kommt auch von Fahrradfahrern. Es gebe zu wenig Abstellmöglichkeiten, außerdem fehle eine Überdachung. Die Stadt will auch hier nachrüsten.

Im Parkhaus Innerer Weidach stehen 551 Plätze für Autos zur Verfügung. Alle Parkebenen sind über Aufzüge barrierefrei zu erreichen. Das Parkhaus ist videoüberwacht und die Bilder laufen im zentralen Leitstand der Parkierungsgesellschaft auf. Über Sprechstellen und Kameras an den Kassenautomaten können die Mitarbeiter der städtischen Parkierungsgesellschaft von morgens 6.30 Uhr bis abends 1 Uhr, am Freitag und Samstag bis 2 Uhr, gerufen werden und bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Preise: Tagesparkkarte zwei Euro; Monatskarte 15 Euro und Halbjahreskarte 60 Euro.

Im topmodernen Parkhaus am Inneren Weidach herrscht meist viel Platz – und manchmal gähnende Leere. Neben Corona und der Tendenz zum Home-Office gibt es offenbar noch einen Grund, warum Autofahrer das Haus meiden: die Öffnungszeiten. Irreführende Angaben an der Einfahrt lassen mögliche Nutzer glauben, nachts zwischen 21 und 5.30 Uhr sei geschlossen. Das stimmt aber gar nicht.

{element}

Für Menschen, die im Schichtdienst arbeiten und beim Bahnhof Waiblingen vom Auto auf die Bahn

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper