Waiblingen

Passantenbefragung in Waiblingen: Welche Schulnote bekommt die Innenstadt?

PostplatzWN
Nicht durchweg beliebt, aber auf jeden Fall belebt: Der Postplatz in Waiblingen. © Gaby Schneider

In der Waiblinger Innenstadt sind vom heutigen Donnerstag (22.9.) an Interviewer unterwegs, die Passanten nach ihrer Einschätzung zum Einkaufsstandort fragen. Waiblingen beteiligt sich an der Untersuchung „Vitale Innenstädte 2022“ des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln. Bei der letzten Befragungsrunde im Jahr 2020 wurden bundesweit 60.000 Interviews in 107 Städten durchgeführt. Dies ist laut IFH die größte Passantenbefragung im deutschsprachigen Raum.

Ziel: Mehr Kunden in die Innenstädte

Neben einer Einschätzung zu lokalen Gegebenheiten und dem individuellen Besuchsverhalten können die Passantinnen und Passanten Schulnoten für die Innenstadt vergeben. Die Kernfrage lautet: Wie attraktiv sind Innenstädte als Handelsstandorte in den Augen ihrer Besucherinnen und Besucher? Ziel ist es, Ansatzpunkte zur Steigerung der Besuchsfrequenz und zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität zu finden. 

Mehrere Interview-Termine

Alle Interviews werden bundesweit an denselben Terminen im September und Oktober durchgeführt. In der Folge sind Vergleiche innerhalb von Ortsgrößenklassen und Benchmarking in ganz Deutschland möglich. An folgenden Terminen werden an verschiedenen Standorten in der Waiblinger Innenstadt Interviews durchgeführt: 22.9., 24.9, 29.9, 1.10., 6.10. und 8.10. 2022.

In der Waiblinger Innenstadt sind vom heutigen Donnerstag (22.9.) an Interviewer unterwegs, die Passanten nach ihrer Einschätzung zum Einkaufsstandort fragen. Waiblingen beteiligt sich an der Untersuchung „Vitale Innenstädte 2022“ des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln. Bei der letzten Befragungsrunde im Jahr 2020 wurden bundesweit 60.000 Interviews in 107 Städten durchgeführt. Dies ist laut IFH die größte Passantenbefragung im deutschsprachigen Raum.

Ziel: Mehr Kunden in die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper