Waiblingen

Schilderbrücken über Straßen werden entfernt

3a81d9e7-bce8-4f59-8861-3374dcb1f29e.jpg_0
© Stadt WN

Waiblingen.
An der Alten Bundesstraße werden die letzten Schilderbrücken über Waiblinger Straßen entfernt. Autofahrer müssen für die Dauer der Arbeiten mit Behinderungen rechnen. Die Schilderbrücken gelten als Relikte der 70er- und 80er-Jahre, als überdimensioniert und als teuer. Und sie gelten als Bauwerke, die aufgrund ihrer Größe jedes Jahr auf ihre Statik hin überprüft werden müssen. Was kommt nach den Kombi-Anlagen von Signalgeber mit Wegweiser? Zum einen die Ampelanlagen, zum anderen sogenannte „Tabellenwegweiser“.

Kommende Woche beginnen die Arbeiten an der Lichtsignalanlage Jesistraße/Alte Bundesstraße. Weil die Arbeiten aufwendig und umfangreich sind, dauern sie einen ganzen Monat lang, denn es werden nicht nur die drei alten Schilderbrücken abgebrochen, sondern es wird auch die Signaltechnik erneuert, die Signalmasten sowie -geber und alle Schaltkabel.

Hier der zeitliche Ablauf:

  • Montag, 2., bis Freitag, 6. März: Aufbau der provisorischen Lichtsignalanlage.
  • Montag, 9., bis Mittwoch, 18. März, Abbau der alten Lichtsignalanlage.

Die Demontage der beiden großen Schilderbrücken über der alten Bundesstraße erfolgt unter Vollsperrung:

  • in der Nacht zum Donnerstag, 12. März, stadteinwärts;
  • in der Nacht zum Freitag, 13. März, stadtauswärts.

Die kleine Schilderbrücke über der Jesistraße wird ebenfalls am Donnerstag, 12. März, abgebaut. Von Donnerstag, 19. März, an werden die neue Signaltechnik, Signalgeber und Signalmasten montiert und voraussichtlich am Donnerstag, 26. März, in Betrieb genommen. Anschließend wird das Provisorium abgebaut.

Entfernt sind bereits die Schilderbrücken an den Kreuzungen Alte Bundesstraße/Eisental, Alte Bundesstraße/Stuttgarter Straße sowie Jesistraße/Stuttgarter Straße.