Waiblingen

Schmidener Feld: Schutzgemeinschaft mobilisiert

0e7b4bf5-d13a-482e-8723-3d9e27432c27.jpg_0
Kernener bekennen Farbe: Sie wehren sich mit einem neuen Plakat gegen die weitere Versiegelung der kostbaren Ackerböden im Schmidener Feld. © Hans-Jörg Röhm

Kernen-Rommelshausen.
Ein neues Transparent der Schutzgemeinschaft Schmidener Feld am Römer Ortseingang erinnert daran, dass der Widerstand gegen die Überplanung der Langen Äcker III weiterhin ungebrochen ist. 31 Mitstreiter, darunter die PFB-Gemeinderäte Bettina Futschik und Ebbe Kögel, sammelten sich jetzt um die Botschaft „Landwirtschaft schützen – Kein Gewerbegebiet!“.

Es müsse klar sein, dass das Schmidener Feld als Gewerbebaufläche ausgereizt ist, dass die Langen Äcker III tabu seien, sagte Wolfgang Neher. Auch die Verbindungsstraße sei noch immer in den Köpfen. Aktuell laufen Verfahren für den Bebauungsplan zur neuen Gewerbefläche und zum Flächennutzungsplan. Neher setzt auf den Artenschutz als naturschutzrechtlichen Sperrriegel gegen weitere Versiegelung. „Es muss zementiert werden, dass dies landwirtschaftliche Fläche bleibt.“ Die 1100 Unterschriften kämen bei der nächsten Schulteswahl sicher nicht Stefan Altenberger zugute.