Waiblingen

Schule und Kinderhaus werden teurer

Pezzettino_0
Die Abbrucharbeiten am Kinderhaus Pezzettino sind weit fortgeschritten. © Ramona Adolf

Kernen. Die Sanierung und die Erweiterung des Kindergartens Pezzettino in Rommelshausen werden fast 150 000 Euro teurer als geplant. Das Projekt knackt die Vier-Millionen-Euro-Marke. Und auch bei den Brandschutzmaßnahmen und der Verkabelung der Karl-Mauch-Schule sind die Kosten gestiegen – und zwar so stark, dass die Schlosser- und Elektroarbeiten neu ausgeschrieben werden.

Fast 70 Prozent über dem Ansatz lag das günstigste Angebot eines Schlossers für Treppen und Geländer in der Karl-Mauch-Schule. Knapp 64 000 Euro waren veranschlagt, rund 108 000 Euro sollten die Arbeiten kosten – das zuständige Architekturbüro D’Inka Scheible Hoffmann Lewald hob die Vergabe auf, in der Hoffnung, die Schlosserarbeiten so schnell wie möglich günstiger vergeben zu können. Dasselbe gilt für die Elektro-Arbeiten: Der einzige Bieter lag mit rund 723 000 Euro Kosten rund 278 000 Euro über dem Ansatz.

Vergeben hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auf Anraten der Architektin Bärbel Hoffmann allerdings die Abbruch- und Rohrarbeiten – obwohl auch dieses Gewerk nun fast 80 000 Euro kosten wird – rund 65 Prozent mehr als die veranschlagten rund 48 000 Euro. Ebenfalls vergeben wurden nun die Putz- und Trockenbauarbeiten für rund 281 000 Euro (Preissteigerung: neun Prozent) und die Schreinerarbeiten (plus drei Prozent). Insgesamt hat die Gemeinde nun Arbeiten an der Karl-Mauch-Schule für knapp mehr als 700 000 Euro in Auftrag gegeben. Im Investitionsplan für dieses und kommendes Jahr sind rund 1,7 Millionen Euro für das Projekt eingestellt.

Rohbauarbeiten kosten 120 000 Euro mehr

„Mit einem blauen Auge“ sind die Kernener laut Architektin Bärbel Hoffmann in Rommelshausen beim Kindergarten Pezzettino davongekommen. Dort sind die Abbrucharbeiten so gut wie abgeschlossen. Auf die Ausschreibungen haben allerdings wenige Firmen reagiert: „Es gab keine besonders große Resonanz“, sagt Hoffmann, die sich das mit der angespannten Baukonjunktur erklärt. Auch die Sanierung und die Erweiterung des Kindergartens werden teurer, insgesamt wird das Projekt mehr als 4,1 Millionen Euro kosten.

Mit rund 147 000 Euro mehr schlägt das Paket verschiedener Gewerke zu Buche, das der Gemeinderat nun vergeben hat. Der „größte Ausreißer“ sind die Rohbauarbeiten mit einer Preissteigerung von mehr als 120 000 Euro auf nun rund 557 000 Euro. Neu auszuschreiben mache allerdings keinen Sinn, sagt Hoffmann: „Wir müssen in den sauren Apfel beißen.“ Die Preissteigerungen bei den restlichen Gewerken des Kinderhauses in der Blumenstraße sind vergleichsweise moderat.


Fördermittel

Für den Kindergarten Pezzettino bekommt die Gemeinde Fördergelder vom Bund in Höhe von 520 000 Euro, für die Karl-Mauch-Schule gibt’s einen Zuschuss von 498 000 Euro.