Waiblingen

Seit 50 Jahren Meister: Raumausstatter Franz Dexl aus Hegnach arbeitet weiter

Raumausstattermeister Dexl
Raumausstattungsmeister Franz Dexl aus Hegnach bekam den Goldenen Meisterbrief verliehen. Wie auch Ehefrau Carmen Dexl kümmert er sich weiter ums Geschäft. © ZVW/Alexandra Palmizi

Vor 50 Jahren legte Franz Dexl die Meisterprüfung im Handwerksbereich Raumausstattung ab. Nach einem halben Jahrhundert im Beruf bekam er nun den Goldenen Meisterbrief und die dazugehörige Goldmedaille von der Handwerkskammer Region Stuttgart verliehen. Der 82-Jährige hat sich über die Ehrung gefreut und erzählt: „All die Erinnerungen der letzten 50 Jahre kamen wieder hoch.“ Seine Frau Carmen Dexl ist stolz – zusammen sind beide weiter im eigenen Betrieb tätig: er als Seniorchef, sie als Leiterin der Gardinenabteilung.

Der gebürtiger Österreicher Franz Dexl kam mit 21 Jahren nach Deutschland. Er wollte eigentlich nur für ein Jahr als Polsterer in der Region Erfahrungen sammeln. Dann lernte er aber Carmen Dexl kennen und blieb für sie im Schwabenland, wie er erzählt. 1965 heirateten sie, bekamen zwei Kinder. Gemeinsam eröffnete das Paar 1975 in der Gartenstraße in Hegnach das Geschäft „Dexl Raumausstattung“. Vor acht Jahren änderten sie den Standort – sie zogen ein paar Straßen weiter, in die Gottlieb-Daimler-Straße 5, für eine größere Ladenfläche. Das ehemalige Geschäft kaufte ihr Sohn, Dennis Dexl, und baute es zu seinem Eigenheim um.

Dennis Dexl und seine Frau Jennifer Dexl sind schon lange ein Teil des Familienbetriebs und übernehmen schrittweise das Geschäft seiner Eltern. Der 57-Jährige ist, wie sein Vater auch, Raumausstattermeister sowie Parkett- und Fußbodentechniker. Jennifer Dexl übernimmt den kaufmännischen Bereich.

Nachfolger Dennis Dexl setzt neue Akzente

Die Nachfolgegeneration setzt dabei auch eigene Akzente. Carmen Dexl erzählt: Früher habe man vor allem Privatkunden versorgt, aber Sohn Dennis Dexl „ändert den Kurs“ und wage sich auch an „große Aufträge“, wie beispielsweise Renovierungen in Hotels. Die Eltern vertrauen ihrem Sohn und Nachfolger, unterstützen die Entwicklung des Betriebs. Beide sind nach wie vor an Bord: Aktuell kümmert sich Franz Dexl um das Schreiben von Angeboten, während seine Frau weiterhin die Gardinenabteilung leitet.

„Zuerst habe ich die Kunden eingekleidet und jetzt ihre Wohnung“, stellt Carmen Dexl amüsiert fest. Sie ist gelernte Schneiderin und schloss eine Fortbildung zur Designerin ab. „Schon als Kind“ hat sie im Möbelgeschäft ihrer Eltern ausgeholfen. Die damaligen Erfahrungen lasse sie noch immer in den Laden einfließen, sagt die 75-Jährige.

Der Raumausstattermeister Franz Dexl hat immer gern in seinem Geschäft gearbeitet – und tut es noch immer, wie er sagt. Um als Geschäftsführer Erfolg zu haben, rät der 82-Jährige: „Immer freundlich und respektvoll zu den Mitarbeitern sein.“ Warum das so wichtig ist? Durch eine „starke Bindung“ mit den Kollegen wachse das Vertrauen und die Zuverlässigkeit.

Die knapp 15 Beschäftigten im Betrieb seien „eher wie Familie“ für ihn, mehr als „nur Mitarbeiter“. Die meisten seien auch schon seit Jahrzehnten bei „Dexl Raumausstattung“ angestellt. Insgesamt haben sie in Hegnach 26 Raumausstatter ausgebildet und neun Meister hervorgebracht.

Nicht nur die Mitarbeiter seien dem Laden „treu geblieben“, sondern auch viele Kunden, erzählt Franz Dexl. „Man braucht neben guten Mitarbeitern auch treue Stammkunden.“

Vor 50 Jahren legte Franz Dexl die Meisterprüfung im Handwerksbereich Raumausstattung ab. Nach einem halben Jahrhundert im Beruf bekam er nun den Goldenen Meisterbrief und die dazugehörige Goldmedaille von der Handwerkskammer Region Stuttgart verliehen. Der 82-Jährige hat sich über die Ehrung gefreut und erzählt: „All die Erinnerungen der letzten 50 Jahre kamen wieder hoch.“ Seine Frau Carmen Dexl ist stolz – zusammen sind beide weiter im eigenen Betrieb tätig: er als Seniorchef, sie als

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper