Waiblingen

So schmeckt das Mittagessen in unseren Schulen

Essen_Symbolbild_0
Frisch, gesund und lecker? Eine Umfrage zur Schulverpflegung zwischen Rems und Murr. © Danny Galm

Waiblingen.
Um im Bild zu bleiben: Für die einen ist der Teller halbvoll – für die anderen halbleer. In einer Erhebung unter den Schulen mit Mittagstisch ist jedoch eine Sache klar geworden: Das Essen in den mehr als 130 Schulen zwischen Rems und Murr könnte besser sein.

Die besten Noten gab es übrigens dort, wo ein frisches Essen auf den Tisch kommt. Und frisch gekochtes Essen ist nicht sehr viel teurer. Bei einer kommunalen Gesundheitskonferenz im Rems-Murr-Kreis hat Vanessa Holste, Praktikantin im Gesundheitsamt und Studentin des Masterstudiengangs Gesundheitsförderung an der PH Schwäbisch Gmünd, die Ergebnisse ihrer Erhebung zur Gemeinschaftsverpflegung in den Schulen des Landkreises vorgestellt.

Handlungsbedarf ergibt sich dieser Erhebung zur Folge vor allem bei der Umsetzung bestehender Qualitätsleitlinien für den Speiseplan, der Partizipation der Schüler, dem Mangel an Runden Tischen aller an der Schulverpflegung Beteiligter sowie Kompetenzen bezüglich Ausschreibungen gegenüber Catering-Firmen. Sozialdezernentin Petra Bittinger regte an, dieses Thema im Rahmen einer der nächsten Bürgermeisterversammlungen im Kreis der Schulen zu diskutieren.