Waiblingen

Sorge um Filial-Aus auf Korber Höhe: Bürgeraktion zu Plänen der Kreissparkasse

Kreissparkasse Korber Höhe
Die Kreissparkasse auf der Korber Höhe: Hier arbeiten ab dem 1. Oktober keine Kundenbetreuer mehr. © Benjamin Büttner

Wer ab dem 1. Oktober 2022 die Kreissparkassenfiliale in der Salierstraße auf der Korber Höhe in Waiblingen betritt, muss künftig auf persönlichen Kontakt mit Bankmitarbeitern verzichten. Denn die Filiale auf der Korber Höhe ist eine von insgesamt 13 Filialen, die von Geschäftsstellen mit persönlichem Kundenkontakt zu Filialen mit Selbstbedienungsautomaten (SB-Automat) umgewandelt werden.

Bürgeraktion: „Schade, dass wieder ein Serviceangebot zurückgenommen wird“

Statt eines Ansprechpartners wartet nun ein SB-Automat auf Kunden, an welchem Bankgeschäfte wie Geldabheben, Überweisungen und Kontoausdrucke abgewickelt werden können. Die Nachricht darüber löst unterschiedliche Reaktionen aus, weiß Irmela Koch. Sie ist die Zweite Vorsitzende der Bürgeraktion Korber Höhe, die die Entwicklungen im Wohngebiet genaustens beobachtet. „Es ist schade, dass wieder ein Serviceangebot zurückgenommen wird“, sagt die 61-Jährige. Gerade im Hinblick auf ältere Menschen, die auf ein solches Angebot angewiesen sind. „Für manche Ältere ist das ein Problem“, sagt Irmela Koch. Andere wiederum seien fit im Umgang mit der modernen Technologie und geübt mit Mobiltelefon und Computer.

Solche Umstellungen, wie es bei der Kreissparkassenfiliale auf der Korber Höhe der Fall ist, sind keine Einzelfälle im Alltag älterer Leute. Dennoch setze bei vielen das Gefühl ein, „gedrängt zu werden“, sagt Irmela Koch, und sich mit den Neuerungen auseinandersetzen zu müssen. „Es ist aufwendig, sich damit zurechtzufinden“, so die 61-Jährige.

Die Bürgeraktion Korber Höhe habe aber auch Verständnis für die Entscheidung der Kreissparkasse, die Filiale aus betriebswirtschaftlichen Gründen in einen mit Selbstbedienungsautomat umzuwandeln. Neu ist dieses Konzept für die Bewohnerinnen und Bewohner auf der Korber Höhe nicht. Vor einigen Jahren ist bereits der persönliche Kundenverkehr in der Filiale der Volksbank eingestellt worden. Heute können die Bankgeschäfte nur noch an einem Automaten erledigt werden.

Wo haben Kundinnen und Kunden der Kreissparkasse nun die Gelegenheit, ihre Bankgeschäfte persönlich vor Ort und mit Mitarbeitern zu erledigen? Auf einem Schild in der Sparkassenfiliale stehe geschrieben, so Irmela Koch, dass die nächste Filiale mit persönlicher Beratung in Korb in der Winnender Straße liege. Der Vorteil daran: „Die Filiale liegt direkt an der Bushaltestelle“, erklärt die 61-Jährige.

Automat statt Personal: Stadtseniorenrat setzt Thema auf die Tagesordnung

Dennoch sei der Weg in die Hauptzentrale der Kreissparkasse nach Waiblingen ähnlich weit. „Das ist Jacke wie Hose“, sagt Irmela Koch. Die Umwandlung der Kreissparkassen-Filiale in eine Selbstbedienungsfiliale wird auch Thema in der nächsten Sitzung des Waiblinger Stadtseniorenrats im Oktober sein. „Wir haben den Punkt auf die Tagesordnung gesetzt“, bestätigt Vorsitzender Rüdiger Deike auf Nachfrage unserer Redaktion. Solche Umstellungen seien problematisch für eine kleine spezifische Zielgruppe, die auf die Bankfiliale angewiesen sei. „Manche können nicht mehr Bus fahren“, sagt er. Für Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, sei die Busfahrt auch nicht einfach. Wie auch Irmela Koch von der Bürgeraktion Korber Höhe bestätigt, könne man mit Rollator nur hinten in den Bus einsteigen, dann aber keine Fahrkarte beim Busfahrer vorne lösen. Das sei ein Aspekt, der auch in der Sitzung des Stadtseniorenrats angesprochen werden solle, so Rüdiger Deike.

Gegen die Entscheidung der Kreissparkasse könne man nichts tun, so der Vorsitzende. Er sagt aber auch: „Es ist wichtig, dass die Kundinnen und Kunden am Automaten Geld abheben, Überweisungen tätigen oder die Überweisung in den Briefkasten schmeißen können.“

Das sieht auch Irmela Koch so, wenn sie an die Zukunft des Mikrozentrums auf der Korber Höhe denkt. Es sei unerlässlich, dass die Funktion und Zuverlässigkeit des Automaten sichergestellt werden. „Und ich hoffe auch, dass die telefonischen Anlaufstellen der Bank den Betroffenen weiterhelfen.“

Wer ab dem 1. Oktober 2022 die Kreissparkassenfiliale in der Salierstraße auf der Korber Höhe in Waiblingen betritt, muss künftig auf persönlichen Kontakt mit Bankmitarbeitern verzichten. Denn die Filiale auf der Korber Höhe ist eine von insgesamt 13 Filialen, die von Geschäftsstellen mit persönlichem Kundenkontakt zu Filialen mit Selbstbedienungsautomaten (SB-Automat) umgewandelt werden.

{element}

Bürgeraktion: „Schade, dass wieder ein Serviceangebot zurückgenommen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper