Waiblingen

Spatenstich beim Ärztehaus Medicplaza in Waiblingen: Nur noch eine Praxis frei

Spatenstich Medicplaza
Von links: Marc Funk (Wirtschaftsförderer), Nadin Rittberger (Krämer Bau), Christopher Sommer und Marc-Olivier Sommer (Investoren und Co-Founder), Dieter Schienmann (Baubürgermeister), Peter Sommer, Arion Frank (Architekt, Investor und Co-Founder) und Thomas Minuth (Projektarchitekt, Frank Architekten) beim Spatenstich. © Medicplaza GbR

Es geht voran mit dem geplanten Waiblinger Ärztehaus: Jetzt ist der Spatenstich für das Gesundheitszentrum erfolgt. Gemeinsam haben die Investoren und Geschäftsführer am Dienstag in der Anton-Schmidt-Straße im Gewerbegebiet Eisental den offiziellen Baubeginn initiiert. Das hat die Medicplaza GbR in einer Pressemitteilung bekanntgegeben.

In dem inzwischen genehmigten fünfgeschossigen Gebäude sollen sich zukünftig Ärzte aus verschiedenen Fachdisziplinen unter einem Dach einfinden. Auf den insgesamt 3200 Quadratmetern Praxisfläche haben sich bisher Experten und medizinische Einrichtungen folgender Fachrichtungen eingemietet: Neben einem Schmerzzentrum (Praxis für Schmerztherapie und Psychotherapie) wird es Physiotherapie (inklusive Logo- und Ergotherapie), Neurologie, Dermatologie mit Ästhetik, Augenheilkunde und ein Sanitätshaus mit Orthopädie und Schuhtechnik geben.

Eine Praxis ist noch frei

Darüber hinaus wird ein ambulanter OP eingerichtet, der mit besonders guter Ausstattung in der Region eine Besonderheit darstellen soll. Zusätzlich beherbergt das Medicplaza eine Radiologie inklusive MRT. Obwohl der Spatenstich erst erfolgt ist, steht die zukünftige Belegung der meisten Praxen im Haus also schon fest.

Wer in dem neuen Ärztehaus noch mit unterkommen wolle, müsse sich beeilen, so die Mitteilung: Nur noch eine einzige Fläche von etwa 220 Quadratmetern sei noch zu haben. „Das zeigt einerseits den großen Zuspruch und andererseits den riesigen Bedarf - unser Konzept ist aufgegangen“, betont Peter Sommer, Geschäftsführer der Medicplaza GbR. Dass das Vorhaben nun in die Verwirklichung gehen kann, ist laut Mitteilung einer ganzen Reihe an Personen zu verdanken. „Wir bedanken uns beim Waiblinger Baubürgermeister Dieter Schienmann, der die Wichtigkeit des Projekts schnell erkannt hat“, so Sommer.

Bis Weihnachten soll der Rohbau stehen

„Besonders hervorzuheben ist auch die Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsförderer Dr. Marc Funk.“ Jetzt nach dem Spatenstich kann das Winnender Unternehmen Krämerbau mit den Arbeiten an dem interdisziplinären Gesundheitszentrum beginnen. Das Bauunternehmen werde dafür sorgen, dass bis vor Weihnachten der Rohbau fertiggestellt sein werde, erklärt Arion Frank von Frank Architekten aus Winnenden, der sowohl der Planer des neuen Ärztehauses als auch Teil des Investorenteams ist.

Architekten und Investoren hoffen, dass das Medicplaza, wenn es einmal fertig ist, nicht nur durch seine Architektur, sondern vor allem durch sein Leistungsangebot für Gesundheit eine Sonderstellung im Remstal einnehmen wird.

Ärzte sollen zusammenarbeiten

Das Konzept des neuen Ärztehauses sieht vor, dass nicht nur die Expertisen verschiedener Fachrichtungen an einer einzigen Adresse vereint werden: Die Patienten sollen hier den kompletten Service eines medizinischen Versorgungszentrums erhalten und von kurzen Wegen, praxisübergreifender Zusammenarbeit, moderner Diagnostik und Therapie sowie Rehabilitation und umfassender Nachsorge profitieren.

Dafür müssen die im Ärztehaus eingemieteten Praxen künftig also eng zusammenarbeiten. Damit beim tatsächlichen Betrieb auch alles funktionieren kann, sei bei der Planung auch schon an Dinge wie gute Erreichbarkeit, ausreichend Parkflächen mit rund 110 Stellplätze und komfortable Rahmenbedingungen im Gebäude sowohl für Patienten und ihre Begleitpersonen als auch für Ärzte, Dienstleister und Mitarbeitende geachtet worden, so die Mitteilung.

Es geht voran mit dem geplanten Waiblinger Ärztehaus: Jetzt ist der Spatenstich für das Gesundheitszentrum erfolgt. Gemeinsam haben die Investoren und Geschäftsführer am Dienstag in der Anton-Schmidt-Straße im Gewerbegebiet Eisental den offiziellen Baubeginn initiiert. Das hat die Medicplaza GbR in einer Pressemitteilung bekanntgegeben.

In dem inzwischen genehmigten fünfgeschossigen Gebäude sollen sich zukünftig Ärzte aus verschiedenen Fachdisziplinen unter einem Dach einfinden. Auf

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper