Waiblingen

SSV Hohenacker: Wie Corona den Bau des neuen Spielplatzes gefährdet

SSV Hohenacker
Uli Nefzer (rechts) und die Mitglieder des SSV Hohenacker brauchen Hilfe, damit der Spielplatz im Frühjahr fertig wird. © ALEXANDRA PALMIZI

Die neue Kletteranlage, die Nestschaukel und die Hangrutsche sind eigentlich bereits zum Greifen nah. Im Frühjahr sollte der Spielplatz des SSV Hohenacker fertig sein. Für rund 31 000 Euro werden alte Spielgeräte saniert und neue angeschafft. Den größten Teil der Summe hat der Verein trotz Corona in den vergangenen Monaten über Spenden finanzieren können. Doch nun könnte das Virus der Umsetzung womöglich doch noch im letzten Augenblick in die Quere kommen.

{element}

„Kurz vor

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich