Waiblingen

Stadtwerke Waiblingen: Gas und Strom in Grundversorgung ab 2023 deutlich teurer

Gas Heizung Energie
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Für Kunden in der Grundversorgung der Stadtwerke Waiblingen steigen die Gas- und Strompreise ab 1. Januar 2023 deutlich. Die Stadtwerke verweisen auf „extrem gestiegene Beschaffungskosten“. Wie viel teurer wird es?

Die Stadtwerke nennen folgendes Beispiel für Erdgas: Für einen Gas-Kunden mit einem Jahresverbrauch von 5000 kWh (Kilowattstunden) führe die Erhöhung zu einer Kostensteigerung von rund 25 Euro pro Monat (brutto). Für ein Einfamilienhaus mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh müsse mit einer Steigerung der Gaskosten von 79 Euro pro Monat (brutto) gerechnet werden.

Beim Strom heißt es von dem städtischen Unternehmen, das im Waiblinger Gebiet als größter Energielieferant der Grundversorger ist: Für einen Haushaltskunden in der Grundversorgung Strom mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3500 kWh erhöhten sich die Kosten um rund 33 Euro (brutto) pro Monat.

Andere Tarife als die Grundversorgung bieten die Stadtwerke momentan weder für Gas noch für Strom an. Neukunden landen also in der Grundversorgung.

Grundpreis für Gas verfünffacht 

Beim Erdgas gab es in der Grundversorgung bislang eine Unterscheidung zwischen kleineren und größeren Verbrauchern (ab 9000 Kilowattstunden pro Jahr). Diese gibt es laut dem aktuellen Tarifblatt ab Januar 2023 nicht mehr. Der Grundpreis für Gas beträgt dann einheitlich 160,50 Euro pro Jahr (brutto), für Privathaushalte wie für Unternehmen und Landwirte. Im zuletzt gültigen Tarif ab Oktober 2022 lag er für Verbraucher bis 9000 kWh nur bei 29,96 Euro – er verfünffacht sich also nun.

Für Haushalte, die mehr als 9000 kWh Gas verbrauchen, ergibt sich beim Grundpreis hingegen keine Änderung gegenüber dem Oktober-Tarif.

Arbeitspreis für Gas: 24 bis 39 Prozent mehr

Beim Arbeitspreis für Gas gibt es spürbare Steigerungen: Von 13,59 Cent pro Kilowattstunde (brutto) für kleinere Verbraucher auf nun 16,88 Cent (ein Plus von circa 24 Prozent). Für Verbraucher ab 9000 kWh betrug der Arbeitspreis bislang 12,14 Cent (Oktober-Tarif). Er steigt nun um 39 Prozent auf 16,88 Cent.

Strom-Preise steigen um fast ein Drittel in Waiblinger Grundversorgung

Der Strom-Grundpreis für Haushalte und Landwirtschaft sowie Unternehmen in der Grundversorgung in Waiblingen betrug ab Oktober 2022 119 Euro pro Jahr. Er steigt ab Januar 2023 auf 154,70 Euro.

Der Strom-Verbrauchspreis für Haushalte steigt von 33,88 Cent pro kWh auf 44,10 Cent (plus 30 Prozent). Für Unternehmen erhöht sich der Verbrauchspreis in der Strom-Grundversorgung von 36,56 Cent auf 46,78 Cent (plus 28 Prozent). Der Grundpreis steigt analog zu dem der Haushalte.

Für Kunden in der Grundversorgung der Stadtwerke Waiblingen steigen die Gas- und Strompreise ab 1. Januar 2023 deutlich. Die Stadtwerke verweisen auf „extrem gestiegene Beschaffungskosten“. Wie viel teurer wird es?

Die Stadtwerke nennen folgendes Beispiel für Erdgas: Für einen Gas-Kunden mit einem Jahresverbrauch von 5000 kWh (Kilowattstunden) führe die Erhöhung zu einer Kostensteigerung von rund 25 Euro pro Monat (brutto). Für ein Einfamilienhaus mit einem Jahresverbrauch von 20.000

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper