Waiblingen

Sternentraum verschenkt Fahrt im Traumauto

Sternentraum verschenkt Fahrt im Traumauto_0
In einem Lamborghini Huracán durfte Tobias mitfahren. © Sternentraum

Waiblingen. Einmal in einem Lamborghini mitfahren, einmal vom Rollstuhl auf den Beifahrersitz eines schnittigen Sportwagens wechseln: Das hat sich der 17-jährige Tobias sehnlichst gewünscht. Der Verein Sternentraum 2000 hat ihm seinen Wunsch erfüllt. In einem giftgrünen Lamborghini Huracán durfte er mit über die Autobahn brausen. Wie dieser ganz besondere Tag ablief, berichtet der Verein in einer Pressemitteilung.

Sie hörten sie, bevor sie sie sahen: Eine rote Mercedes-Sportlimousine, Modell E63 AMG S, näherte sich. Tobias’ Mundwinkel verzogen sich zu einem breiten Grinsen. Vor dem Haus hatte eine Vertreterin des Vereins Sternentraum auf ihn gewartet, um ihm seinen Herzenswunsch zu erfüllen: einmal im Lamborghini über die Straßen zu cruisen. Wochenlang hatte Tobias, der aufgrund des seltenen Andermann-Syndroms im Rollstuhl sitzt, diesem Tag entgegengefiebert.

In der Limousine zum Werk

Nun war es endlich so weit: Tobias’ Rollstuhl landete im Kofferraum – und los ging die Fahrt zur Audi Sport GmbH nördlich von Heilbronn. Tobias genoss die Fahrt sichtlich. Nebenher ließ er sich noch vom Autositz den Rücken massieren.

Im Audi-Werk begrüßte ihn eine große Leinwand mit den Worten „Herzlich willkommen Tobias“. Produktionsleiter Wolfgang Schanz begrüßte Tobias und seine Begleitung und gab ihnen eine kurze Einführung über den Standort, den Rohbau und die Produktion.

Dann der große Moment: Das langersehnte Traumauto, ein grüner Lamborghini Huracán mit 610 PS, fuhr vor. Tobias’ Augen leuchteten. So schnell er konnte, raste er mit seinem Rollstuhl in Richtung Auto. Michael Nemet, der Fahrer des Boliden, machte das Fahrzeug startklar, während die Umstehenden Tobias ins Fahrzeug halfen.

Nemet startete den Motor. Dann rollten sie vom Werksgelände. Es wurde gefachsimpelt: darüber, wie viel das Auto kostet, wie schnell es von 0 auf 100 Stundenkilometer beschleunigen kann, wie viel PS es unter der Haube hat, was die Höchstgeschwindigkeit ist, wozu die vielen verschiedenen Knöpfe da sind und so weiter. Dann waren sie auf der Autobahn. Tobias wurde in den Sitz gepresst, als sie mit 326 Stundenkilometern über die Fahrbahn zischten.

Mit 326 km/h über die Autobahn

Als sie die Autobahn wieder verlassen hatten, drehte Michael Nemet die Scheibe herunter, gab unter einer Brücke Vollgas und ließ den Auspuff knallen. Wieder zurück bei den anderen, strahlte Tobias’ Gesicht. Er sagte nur eins: „Das war voll geil“.

Nach einer Stärkung in der Kantine erhielt er eine Führung vom Rohbau bis zur Montage des Audi R8 und erfuhr, wie die vielen Einzelteile zu einem Sportwagen zusammengefügt werden. Zum Schluss bekam er noch ein Lamborghini-T-Shirt und ein Modellauto geschenkt. Es wird einen Ehrenplatz an der Wand in seinem Zimmer bekommen. Der Verein dankt ausdrücklich dem Team der Audi Sport GmbH, die diesen außergewöhnlichen Tag ermöglicht haben!


Sternentraum 2000 e. V.

Der Verein Sternentraum 2000 erfüllt Herzenswünsche von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die durch eine Krankheit, Behinderung oder Beeinträchtigung nicht zu hundert Prozent am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Junge Menschen aus dem Rems-Murr-Kreis und den angrenzenden Landkreisen können Wünsche einreichen: unter https://sternentraum.net oder per Brief an die Adresse Sternentraum 2000 e. V., Friedrich-List-Straße 39, 71522 Backnang.