Waiblingen

Stihl investiert 54 Millionen Euro in Waiblingen

Kandziora_0
Dr. Bertram Kandziora, Vorstandsvorsitzender bei Stihl. © Ramona Adolf

Waiblingen.
Stihl investiert rund 54 Millionen Euro in den Waiblinger Stammsitz. Mit dem Geld soll ein Gebäudeensemble entstehen, das neben der Kernsanierung des bestehenden Verwaltungsgebäudes in Werk 1 in der Badstraße auch die neue Stihl Markenwelt umfasst.

Stihl-Vorstandsvorsitzender. Dr. Bertram Kandziora betont: "Stihl ist ein global agierendes Unternehmen, doch unsere Wurzeln liegen nach wie vor am Stammsitz in Waiblingen. Diese Investition unterstreicht nicht nur unser Bekenntnis zum Standort Deutschland, sondern auch zur Marke".

Mitte 2018 sollen die Bauarbeiten im Stihl Werk 1 beginnen. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant. Allein zwischen 2016 und 2019 investiert das Unternehmen 300 Millionen Euro in die Standorte des deutschen Stammhauses, also die sieben Werke der Andreas Stihl AG & Co. KG.

Ein Exklusivinterview zum Thema mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stihl AG Dr. Bertram Kandziora lesen Sie in unseren gedruckten Mittwochsausgaben und im ePAPER.