Waiblingen

Stoffladen Cosa in Waiblingen: Gewinner in der Corona-Krise?

Cosa Stoffladen
Cornelia Kinne (von links) und Sarah Schmidt, Geschäftsführerinnen von „Cosa“, verkaufen momentan vor allem Stoffe für Masken. © Benjamin Büttner

Rund einen Monat lang hatte der Stoffladen „Cosa“ aufgrund der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg geschlossen. Seit drei Wochen sind die Türen wieder offen. Oft bilden sich lange Schlangen vor dem Geschäft. Und das liegt nicht nur daran, dass die Geschäftsführerinnen Cornelia Kinne und Sarah Schmidt eine Personenbegrenzung im Laden eingeführt haben. Bei ihnen läuft der Verkauf gerade sehr gut. Cornelia Kinne sagt: „Wir werden wieder sehr dankbar angenommen, weil gerade jeder

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich