Waiblingen

Straßensperrung zwischen Hegnach und Remseck: Montag (24.8.) beginnt die Sanierung

Straße, Baustelle, Waiblingen, Hegnach, Landesstraße 1142
Von kommenden Freitag (21.8.) an ist die Straße zwischen Waiblingen und Hegnach für den Verkehr wieder frei gegeben. Dann ist der Abschnitt zwischen Hegnach und Remseck an der Reihe. © ZVW/Gabriel Habermann

Das Regierungspräsidium (RP) Stuttgart beginnt am Montag (24.8.), mit den Sanierungsarbeiten der Landesstraße 1142 zwischen Hegnach und Remseck. Hierfür muss die Straße zwischen Ortsausgang Hegnach bis Ortseingang Remseck voll gesperrt werden, teilt das RP mit. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich drei Wochen andauern.

Grund für die Sanierungsarbeiten sind Fahrbahnschäden, wie Spurrinnen und sogenannte Verdrückungen, weshalb die Asphaltschicht erneuert werden muss. Im Anschluss an die Maßnahme wird eine Busspur in Fahrtrichtung Remseck eingerichtet.Da die Landesstraße an dieser Stelle zu schmal ist, erlaube die Verkehrssicherheit und der Arbeitsschutzes keinen Bau unter Verkehr, macht das RP deutlich, weshalb eine Vollsperrung für die Dauer der Sanierung unumgänglich sei.

Umleitung über Oeffinen

Eine Umleitung von Hegnach nach Remseck erfolgt ab dem Kreisverkehr in Hegnach über die Kreisstraße 1854 in Fahrtrichtung Oeffingen. An der Kreuzung Tennhof wird der Verkehr auf die Landesstraße 1197 in Richtung Remseck geleitet. In die Gegenrichtung kann diese Umleitungsstrecke genauso genutzt werden.  

Straße zwischen Hegnach und Waiblingen ab Freitag wieder frei 

Die Sanierungsarbeiten zwischen Hegnach und Waiblingen der Landesstraße sind nahezu abgeschlossen, weshalb die Strecke am kommenden Freitag (21.8.) wieder für den Verkehr freigegeben wird, so das RP. Laut Regierungspräsidium Stuttgart investiere das Land Baden-Württemberg für beide Streckenabschnitte jeweils rund 500 000 Euro in den Erhalt der Verkehrsinfrastruktur.