Waiblingen

Tabu-Thema? Eltern nicht immer glücklicher - Väter suchen Rat

Vater Kind Eltern Symbolfoto
Symbolfoto. © freestocks-photos auf Pixabay

Kinder sind toll - und oft auch ganz schön anstrengend. Es kommt vor, dass Kleinkind-Eltern unzufriedener mit ihrem Leben sind als vor der Geburt, als sie noch viel mehr Zeit für sich hatten. Hinweise darauf hat schon vor einigen Jahren beispielsweise eine Studie des Max-Planck-Instituts für demographische Forschung gegeben. Doch darüber sprechen? Das ist nicht selbstverständlich. Und gerade Väter bräuchten manchmal einen geschützten Rahmen zum Austausch. Einen Online-Kurs dazu bietet die Beratungsstelle Pro Familia aus Waiblingen an.

"Papa, wie geht’s?" richtet sich an "werdende und frischgebackene Väter", so Pro Familia. "Neben Fachinformationen zum Thema Schwangerschaft, Geburt, Elterngeld, Elternzeit, Sexualität und Partnerschaft, finden die Teilnehmer viel Raum für eigene Fragen", so die Ankündigung.

Referent ist Richard Horváth (Sozialpädagoge (BA), Sexualpädagoge, Sexualberater, systemischer Therapeut i.A.). Er sprach in einem Interview unserer Redaktion auch von einem "Tabu": Eltern trauen sich demnach oft nicht zuzugeben, dass sie ohne Kinder glücklicher waren. "Es gibt sicherlich Väter, die sagen: 'Eigentlich war ich mit meinem Leben vorher zufrieden und glücklicher. Ich war frei'", so Horváth.

Kurs "Papa, wie geht's?"

Der neue Papa-Kurs von Pro Familia, jeweils 19 - 20.30 Uhr: Mittwoch, 18.01. + 25.01. + 01.02. + 08.02.2023. Unterstützt aus Mitteln des Landes Baden-Württember. Kostenfrei für Teilnehmer. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter 07151/98224 8940 oder waiblingen@profamilia.de