Waiblingen

Trotz Corona: Neue Ausstellung in der Galerie Stihl mit Marion Eichmann

Eichmannstihl
Marion Eichmann im Waschsalon, in dem jede Maschine einen Namen trägt. © Gaby Schneider

Es mag seltsam klingen, seit das Coronavirus zum Alltag gehört, wie eine Ankündigung aus einer anderen Zeit: Die Galerie Stihl eröffnet eine neue Ausstellung. Die Vernissage findet nur virtuell statt, sehen können Kunstfans Marion Eichmanns Collagen, Zeichnungen und täuschend echt wirkenden Rauminstallationen aus Papier aber ganz real. Und wer ganz genau hinschaut, kann dabei ein kleines, originalgetreues Stück Waiblingen entdecken. Allerdings gelten coronabedingt bestimmte Regeln für den

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar