Waiblingen

Trotz Corona und Lockdown: Warum das Kernstück von Weihnachten nicht anders ist als sonst

Pfarrer Klappenecker
Franz Klappenecker am Weihnachtsbaum in der Antoniuskirche. © ALEXANDRA PALMIZI

Schweren Herzens verzichten wir dieses Jahr auf die gewohnten Kurzurlaube in den Hotels „Oma und Opa“. Die Weihnachtsgans müssen wir selber zubereiten. Die Kinder trauern, denn Weihnachten mit den Großeltern ist für sie der Inbegriff der Glückseligkeit. Ohnehin ist die „Generation Corona“ durch Lockdown, Kontaktbeschränkungen und Kita-Schließungen leidgeprüft. Die geliebten Weihnachtsmärkte mit Bimmelbahn und Kasperle unter dem Alten Rathaus fielen schon flach. Weihnachten 2020, so scheint

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich