Waiblingen

Trotz des verregneten Sommers: Landwirt Volker Escher aus Hegnach hofft noch auf die Sonne

Mais
Mais braucht vor allem Sonne, nicht so viel Wasser (Symbolfoto). © Joachim Mogck

Auf seinen Äckern in Waiblingen-Hegnach baut Volker Escher Kartoffeln, Getreide, Mais und Zuckerrüben an. Das Wetter diesen Sommer betrachtet der Waiblinger Ortsobermann des Schwäbischen Bauernverbands Schwäbisch Hall Hohenlohe Rems e. V. mit gemischten Gefühlen – aber, wie immer, optimistisch.

{element}

Als Landwirt müsse man grundsätzlich optimistisch sein, erklärt Escher. „Sonst kann man es auch gleich lassen.“ Trotzdem klingt durch, dass dieser Sommer kein leichter für ihn und

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion