Waiblingen

Unfall auf der Westumfahrung in Waiblingen

Antifa
Symbolfoto. © ZVW/Alexandra Palmizi

Ein 20-jähriger Opel-Fahrer hat am Montag, 14. Juni, gegen 18 Uhr auf der L 1193 von Waiblingen in Richtung Fellbach einen Unfall verursacht. Er wollte nach rechts auf die Westumfahrung einfahren.

Dabei erkannte er laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Aalen zu spät, dass eine vor ihm fahrende 37-jährige Mercedes-Fahrerin verkehrsbedingt abbremste. Der 20-Jährige fuhr auf diese auf, wobei ein Schaden in Höhe von insgesamt etwa 2000 Euro entstand.

Auf der Westumfahrung kommt es immer wieder zu Unfällen. Am 7. April 2021 übersah ein 62 Jahre alter Renault-Fahrer einen Lkw-Fahrer. Am30. November 2020 wollte ein 49 Jahre alter Jeep-Fahrer auf der Westumfahrung wenden - und verursachte so einen Unfall mit 40.000 Euro Schaden.

Ein 20-jähriger Opel-Fahrer hat am Montag, 14. Juni, gegen 18 Uhr auf der L 1193 von Waiblingen in Richtung Fellbach einen Unfall verursacht. Er wollte nach rechts auf die Westumfahrung einfahren.

Dabei erkannte er laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Aalen zu spät, dass eine vor ihm fahrende 37-jährige Mercedes-Fahrerin verkehrsbedingt abbremste. Der 20-Jährige fuhr auf diese auf, wobei ein Schaden in Höhe von insgesamt etwa 2000 Euro entstand.

Auf der Westumfahrung

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper