Waiblingen

Verwirrung um Corona-Warn-App: Gesundheitsämter bislang nicht mit im Boot

coronaapp06
Eine Teilnahme an dem Corona-Warn-System via App ist absolut freiwillig, betonen Bundesregierung und Robert-Koch-Institut. Wer teilnehmen möchte, kann sich die App über Google Play aufs Android-Handy und über den Appstore aufs iPhone ziehen und installieren. © Joachim Mogck

„Zentral in der Bekämpfung jeder Pandemie ist das Unterbrechen der Infektionsketten. Die Corona-Warn-App kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten und die zentrale Arbeit der Gesundheitsämter beim Nachverfolgen der Kontakte unterstützen“, schreibt das Robert-Koch-Institut anlässlich des Starts der Warn-App, die ganz offensichtlich eine Angelegenheit der Bundesregierung ist. Denn leider sind die Gesundheitsämter der Länder und Landkreise offenbar nicht nachhaltig involviert

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich