Waiblingen

Vollsperrung zwischen Hegnach und Remseck wird früher aufgehoben als geplant

Remseck Hegnach Straßensanierung
Zwischen Hegnach und Remseck wird seit Montag (24.08.) die Fahrbahn der L1142 saniert. © Gabriel Habermann

Die Vollsperrung der Landesstraße 1142 zwischen Waiblingen-Hegnach und Remseck kann früher aufgehoben werden als geplant. Das gab das Regierungspräsidium Stuttgart am Dienstagnachmittag (08.09.) bekannt. "Derzeit liegt die Baumaßnahme vor dem Bauzeitenplan, sodass der Streckenabschnitt bereits am Donnerstagabend, 10. September 2020, vor der ursprünglichen geplanten Öffnung am Wochenende wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben werden kann", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung.

Auf der Landesstraße wird seit Montag, den 24. August, die Asphaltdeckschicht erneuert, so das RP. Zudem werden Schadstellen in den bestehenden Asphalttragschichten ausgebessert und in Richtung Remseck eine rund 600 Meter lange Busspur eingerichtet. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich laut dem RP auf rund 500.000 Euro. Das Land Baden-Württemberg trägt die Kosten.