Waiblingen

Vom Amtsgericht Waiblingen verurteilt: 32-Jähriger verschickt Video mit kinderpornografischem Inhalt über Facebook

Kinderpornografische Schriften
Der Angeklagte soll mehrere verbotene Dateien auf dem Handy gespeichert haben. Symbolfoto: Büttner © Benjamin Büttner

Ein 32-jähriger Waiblinger soll über seinen Facebook-Account ein Video verschickt haben, das kinderpornografisches Material enthält. Außerdem hatte er mehrere solcher Bild- und Videodateien auf seinem Handy gespeichert. Doch reicht das aus, um vom Amtsgericht Waiblingen verurteilt zu werden? Die Beweisführung kam teils zu einem anderen Ergebnis. Man stelle sich vor: Man ist in 15 bis 20 Chatgruppen mit bis zu 100 Teilnehmern beim Messengerdienst Whatsapp. Über diese Gruppen werden unzählige

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar