Waiblingen

Waiblingen: Architekt Andreas Hofer findet Häuser zu günstig - und setzt etwa auf genossenschaftliche Modelle

HoferA1
Der Schweizer Architekt Andreas Hofer glaubt, dass schon in 30 Jahren alles ganz anders sein wird, als wir es kennen. © Ralph Steinemann Pressefoto

„Ich möchte Sie einladen, sich vom Begriff Wohnen zu verabschieden“, sagte Andreas Hofer bei „Kirche um sieben“ vergangenen Samstag in der Michaelskirche. Eine drastische Aussage, doch keine Sorge: Der Schweizer Architekt, der seit 2018 künstlerischer Direktor der Internationalen Bauausstellung (IBA) Region Stuttgart ist, will niemandem die Wohnung abspenstig machen. Er zeigt den Zuhörern vielmehr Konzepte für neue Wohnformen und städtebauliche Visionen auf. Und die gehen nicht ohne unsere

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich