Waiblingen

Waiblingen: Erste Blutspende unter Corona-Bedingungen

Coronablutspende
Die Spende selbst läuft so ab wie immer – nur mit weniger Wartezeit, was alle Beteiligten sehr begrüßen. © Gaby Schneider

Aus dem Hintereingang der Remstalhalle kommen im 15-Minuten-Takt Menschen heraus, alle mit Verband an der Armbeuge und einem Fresspaket in der Hand. Die Waiblinger Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat zum Blutspenden gebeten – zum ersten Mal überhaupt seit dem Ausbruch der Pandemie im Frühjahr. Für jede Spende-Veranstaltung gelten seitdem noch strengere Hygieneauflagen. Aber schreckt das die freiwilligen Spender nicht ab?

Keine Blutspende ohne vorherige

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar