Waiblingen

Waiblingen: Erster Bürgertreff mit Oberbürgermeister Sebastian Wolf

NeujahrWaiblingen
Sie begrüßten die Gäste persönlich: Oberbürgermeister Sebastian Wolf und seine Frau Tanja. © Gaby Schneider

Nach zwei Jahren Corona-Pause wieder ein Neujahrsempfang in Waiblingen: Traditionell begrüßten Oberbürgermeister Sebastian Wolf und seine Frau Tanja die Gäste an der Treppe zum Ghibellinensaal des Bürgerzentrums mit Handschlag. Statt allerdings wie üblich eine Rede zum neuen Jahr zu halten, stellte sich der neue OB in einem Interview den „Fragen zum neuen Jahr“ von Andreas Kölbl, dem Leiter der Lokalredaktion der Waiblinger Kreiszeitung.

Thomas Hornauers Klage als Hintergrund

Hintergrund ist, dass Sebastian Wolf formell noch als Amtsverweser fungiert und die Amtseinführung wohl im Frühjahr erst noch ansteht. Bekanntlich hatte Thomas Hornauer Widerspruch gegen die Oberbürgermeisterwahl eingelegt. Dieser war zwar vom Regierungspräsidium Stuttgart abgewiesen worden - wogegen der Plüderhausener erneut Widerspruch einlegte.

Kleine Einschränkungen als Amtsverweser

Eine Grundsatzrede plant Sebastian Wolf bei der offiziellen Amtseinsetzung zu halten. Derzeit darf er die Geschäfte des Oberbürgermeisters schon in vollem Umfang ausüben und auch den Titel tragen. Die Einschränkungen für den Amtsverweser sind eher gering: Bei Abstimmungen im Gemeinderat hat er noch kein Stimmrecht. Und - relevant für den Bürgertreff - er darf die Amtskette nicht tragen.

Weitere Informationen zum Inhalt des Interviews und zum Verlauf des Abends lesen Sie am Montagvormittag auf zvw.de.

Nach zwei Jahren Corona-Pause wieder ein Neujahrsempfang in Waiblingen: Traditionell begrüßten Oberbürgermeister Sebastian Wolf und seine Frau Tanja die Gäste an der Treppe zum Ghibellinensaal des Bürgerzentrums mit Handschlag. Statt allerdings wie üblich eine Rede zum neuen Jahr zu halten, stellte sich der neue OB in einem Interview den „Fragen zum neuen Jahr“ von Andreas Kölbl, dem Leiter der Lokalredaktion der Waiblinger Kreiszeitung.

Thomas Hornauers Klage als

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper