Waiblingen

Waiblingen erwartet elf Millionen Euro mehr Gewerbesteuer

Rathaus
Waiblingen wird wohl 2021 deutlich mehr Gewerbesteuer einnehmen als gedacht. © ZVW/Alexandra Palmizi

Eigentlich hat Kämmerer Fatih Ozan für den Waiblinger Haushalt 2021 mit einem Minus gerechnet – doch dank einer hohen Nachzahlung bei der Gewerbesteuer aus den vergangenen Jahren werden wohl elf Millionen Euro mehr eingenommen.

Ozan hatte in diesem Coronajahr 45 Millionen Euro aus der Gewerbesteuer erwartet – nun kalkuliert er für dieses Jahr mit 56 Millionen Euro. Dass nun plötzlich mehr Geld ankommt, erklärt der Kämmerer damit, dass bestimmte Unternehmen die entsprechenden Jahre in ihrer Bilanz abgeschlossen haben.

Als der Haushalt 2021 im Oktober des vergangenen Jahres eingebracht und im Dezember schließlich verabschiedet wurde, war die Lage eine andere als jetzt. „Im Dezember waren wir kurz vorm zweiten Lockdown“, sagt Fatih Ozan. Niemand wusste, wann die Geschäfte wieder öffnen dürfen. Die Aussichten für die Wirtschaft waren ungewisser als derzeit.

Normalerweise rechnete die Stadt Waiblingen in den vergangenen Jahren mit einer höheren Gewerbesteuer

Normalerweise, sagt Fatih Ozan, rechnete die Stadt Waiblingen in den vergangenen Jahren mit einem Planansatz von durchschnittlich 50 bis 52 Millionen Euro Einnahmen aus der Gewerbesteuer. So waren die zunächst erwarteten 45 Millionen Euro für 2021 von Beginn an weit unter dem Durchschnitt – auch deshalb fällt der Anstieg um elf Millionen Euro so hoch aus.

Die Stadt erfährt laut Fatih Ozan von solchen Mehr- oder auch Mindereinnahmen vom Finanzamt. Mit den Unternehmen gibt es nach Angaben des Kämmerers die Absprache, dass bei gravierenden Änderungen bei der Gewerbesteuer die Stadtverwaltung vier, fünf Wochen vorab informiert wird.

„Da fällt uns allen ein Stein vom Herzen“

Bis Ende des Jahres ist es übrigens immer noch möglich, dass Firmen bei der Gewerbesteuer noch etwas korrigieren. Das heißt, dass nicht sicher ist, ob Waiblingen Ende des Jahres wirklich 56 Millionen Euro aus der Gewerbesteuer einnimmt und letztlich einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen kann. Trotzdem ist Fatih Ozan über den Geldsegen bei der Gewerbesteuer mehr als froh. „Da fällt uns allen ein Stein vom Herzen.“

Eigentlich hat Kämmerer Fatih Ozan für den Waiblinger Haushalt 2021 mit einem Minus gerechnet – doch dank einer hohen Nachzahlung bei der Gewerbesteuer aus den vergangenen Jahren werden wohl elf Millionen Euro mehr eingenommen.

Ozan hatte in diesem Coronajahr 45 Millionen Euro aus der Gewerbesteuer erwartet – nun kalkuliert er für dieses Jahr mit 56 Millionen Euro. Dass nun plötzlich mehr Geld ankommt, erklärt der Kämmerer damit, dass bestimmte Unternehmen die entsprechenden Jahre in

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper