Waiblingen

Waiblingen: Sechs Freizeit-Tipps für das lange Wochenende

circus
In dieser Saison gestalten 17 Artisten aus aller Welt das Zirkusprogramm. © Alexandra Palmizi

Weihnachtszirkus, Stadtbummel mit kostenfreiem ÖPNV oder der Besuch in der Kletterhalle: Über das lange Wochenende bietet Waiblingen einige coronakonforme Aktivitäten und Ausflugsziele für die ganze Familie. Da der Dreikönigstag ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt ist, bietet sich für viele Menschen die Gelegenheit, den Freitag danach als Brückentag zu nutzen.

Zugegeben: Der Blick in die Wettervorhersage für die kommenden Tage verspricht eher einen Wintereinbruch mit niedrigen Temperaturen und Schneefall. Wir von der Lokalredaktion Waiblingen haben uns umgehört, was man am Ende der Weihnachtsferien unternehmen kann.

Der Waiblinger Weihnachtszirkus

Noch bis Sonntag, 9. Januar, präsentiert der Waiblinger Weihnachtszirkus täglich zwei Vorstellungen, einmal um 15.30 Uhr und 19.30 Uhr. Zu sehen gibt es Akrobatik, Tiernummern mit Pferden, Hunden und Ziegen sowie die Hauptattraktion: die Motorradkugel. Am Schlusstag finden die Vorstellungen schon um 11 Uhr und um 15.30 Uhr statt.

Für den Zirkusbesuch gilt die 2G-plus-Regelung sowie eine Kapazitätsgrenze von 500 Besuchern. Karten gibt es im Vorverkauf an der Zirkuskasse auf dem Festplatz bei der Rundsporthalle. Alternativ können diese auch unter Tel.: 01 60/5 07 54 72 oder Tel.: 01 73/4 06 68 49 reserviert werden.

Samstag: Kostenfreier ÖPNV in Waiblingen

Die Waiblinger Altstadt besticht nicht nur mit dem Charme der Fachwerkhäuser und kleinen Gassen, sondern hat auch noch weihnachtlichen Lichterglanz zu bieten. Am Samstag, 8. Januar, bietet sich besonders eine Gelegenheit für einen Stadtbummel an: Von Freitagmitternacht bis Sonntagfrüh 2 Uhr heißt es freie Fahrt für alle Nutzer von Bus und Bahn.

Wie die Stadt Waiblingen auf ihrer Homepage mitteilt, gilt die Regelung für alle Buslinien im Stadtgebiet und in den Ortschaften. „Auch in der S-Bahn brauchen Fahrgäste zwischen Waiblingen und Neustadt-Hohenacker kein Ticket“, teilt die Stadt mit. In Bus und Bahn gilt aktuell eine Maskenpflicht sowie die 3G-Regel: geimpft, getestet oder genesen. Wer doch mit dem Auto kommen möchte, kann 90 Minuten kostenlos parken. Dafür muss in einem Geschäft nach einem „Parkkärtle“ gefragt werden. Im Einzelhandel gilt aktuell die 2G-Regelung, in der Gastronomie müssen Gäste die 2G-plus-Regelung beachten. Außerdem gilt für Restaurants, Bars und Cafés eine Sperrstunde von 22.30 Uhr bis 5 Uhr morgens.

Kletterhalle Waiblingen

In der Kletterhalle „Active Garden“ in der Düsseldorfer Straße können Besucher die Sportart Bouldern (Klettern ohne Seil an der Wand) ausprobieren und hoch hinaus klettern. Außerdem gibt es einen Ninja-Parcours, welchen unter anderem die Teilnehmer der Fernseher-Serie „Ninja Warrior Germany“ nutzen.

In den Ferien hat die Kletterhalle von 10 Uhr bis 21 Uhr geöffnet, auch feiertags und sonntags. Es gilt die 2G-plus-Regelung und FFP2-Maskenpflicht – außer beim Klettern an der Wand oder im Parcours. Vor dem ersten Besuch ist eine Voranmeldung nötig. Weitere Infos und Preise unter www.active-garden.de.

Schwimmen im Hallenbad

Das Hallenbad Waiblingen hat auch über das lange Wochenende geöffnet. Es gibt dort ein 25 Meter langes Sportbecken sowie einen Schwimmkanal in ein Freibecken. Für kleine Badegäste ist das Lehrschwimmbecken geeignet. Vor dem Besuch ist eine Online-Reservierung notwendig, bei der sich die Besucher für einen Zeitraum anmelden müssen. Es gilt die 2G-plus-Regelung und FFP2-Maskenpflicht in gekennzeichneten Bereichen. Weitere Infos und Preise unter: www.stadtwerke-waiblingen.de/HallenbadWaiblingen.

Graffiti-Wand im Skatepark

Schon einmal ein Graffiti gesprüht? Das ist an einem Ort in Waiblingen ausdrücklich erlaubt. Seit wenigen Wochen befindet sich bei der Skateranlage in der Talaue beim Hallenbad eine große Wand, an der sich Künstlerinnen und Künstler austoben können. Wie die Wand dort genutzt und besprüht werden darf, ist auf einem Schild vor Ort erklärt.

Interessierte müssen lediglich eine Sprühflasche und kreative Ideen mitbringen, die sie dort dann erproben können – zu jeder Tageszeit. Wem das dann doch zu speziell ist, kann auf einem Spaziergang mal dort vorbeischauen und die Werke der Sprayer begutachten.

Offene Bücherregale

Wer Lust auf Schmökern hat oder ausgediente Bücher abgeben möchte, kann sich am Tauschsystem der Bücherregale beteiligen. Die offenen Bücherregale laden dazu ein, Bücher kostenfrei mitzunehmen, aber auch eigene Bücher hineinzustellen.

Ein solches Regal gibt es am Mikrozentrum auf der Korber Höhe oder vor dem Familienzentrum Karo unweit des Alten Postplatzes. Sie sind ganztägig zugänglich. Der Vorteil: Das Lese-Angebot wechselt ständig.

Weihnachtszirkus, Stadtbummel mit kostenfreiem ÖPNV oder der Besuch in der Kletterhalle: Über das lange Wochenende bietet Waiblingen einige coronakonforme Aktivitäten und Ausflugsziele für die ganze Familie. Da der Dreikönigstag ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt ist, bietet sich für viele Menschen die Gelegenheit, den Freitag danach als Brückentag zu nutzen.

Zugegeben: Der Blick in die Wettervorhersage für die kommenden Tage verspricht eher

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper