Waiblingen

Waiblingen: Weitere mobile Unterkünfte für Flüchtlinge kommen nach Bittenfeld

Mobile Homes Mobilheim Waiblingen
Die Mobilheime stehen schon in Bittenfeld, das Grundstück ist aber noch nicht bereit. © Benjamin Büttner

Auch in Bittenfeld sollen „Mobile Homes“ aufgestellt werden, um Geflüchtete unterzubringen. Sechs der kleinen mobilen Häuser, je für vier Personen und mit Bad und Küche ausgestattet, sind nun in der Waiblinger Ortschaft angeliefert worden, wie die Stadt am Dienstagnachmittag mitgeteilt hat. Vorübergehend sind sie dort abgestellt worden.

Das vorgesehene Grundstück für die Mobilheime liegt im Gebiet Kappel/Halden, in der Nähe des Discounters Netto. Das Grundstück werde derzeit für die Häuschen vorbereitet. Diese Arbeiten seien auch von der Witterung abhängig, so die Stadt auf Anfrage. „Aktuell kann von einem möglichen Bezug der Mobile Homes Ende November ausgegangen werden.“

Wo genau die Mobilheime in Bittenfeld Platz finden

Das Grundstück liegt im Haldenweg in Fortsetzung des Gebäudes 14/1, wie die Verwaltung auf Anfrage weiter mitteilt.

Mobilheime für Flüchtlinge sind bereits in Hohenacker (zehn) und Hegnach (vier) aufgestellt worden. Sie können laut Stadt „demnächst bezogen werden“.

Mehrere Turnhallen werden bereits als Notunterkunft genutzt. Die Stadt rechnet damit, noch mehr Menschen unterbringen zu müssen, vor allem aus der Ukraine.

Auch in Bittenfeld sollen „Mobile Homes“ aufgestellt werden, um Geflüchtete unterzubringen. Sechs der kleinen mobilen Häuser, je für vier Personen und mit Bad und Küche ausgestattet, sind nun in der Waiblinger Ortschaft angeliefert worden, wie die Stadt am Dienstagnachmittag mitgeteilt hat. Vorübergehend sind sie dort abgestellt worden.

Das vorgesehene Grundstück für die Mobilheime liegt im Gebiet Kappel/Halden, in der Nähe des Discounters Netto. Das Grundstück werde derzeit für die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper