Waiblingen

Waiblingen: Wie hat sich das Unwetter auf die städtische Kläranlage ausgewirkt?

Kläranlage in Waiblingen_0
Symbolfoto. © Alexandra Palmizi

Böse Überraschungen hat der Starkregen in den vergangenen Tagen für viele Menschen gebracht: vollgelaufene Keller, überflutetet Straßen, umgefallene Bäume. Wie hat die städtische Kläranlage das ganze Wasser verkraftet? Wurden Geräte in Mitleidenschaft gezogen?

Es wird im Mischwassersystem entwässert

Böse Überraschungen hat der Starkregen am Wochenbeginn für viele Menschen gebracht: vollgelaufene Keller, überflutetet Straßen, umgefallene Bäume. Wie hat die städtische Kläranlage das ganze Wasser verkraftet? Wurden Geräte in Mitleidenschaft gezogen?

Michael Seeger, Leiter des Fachbereichs Städtische Infrastruktur, gibt auf Anfrage unserer Redaktion Auskunft. Es ist „gar nicht dramatisch gewesen“, sagt Seeger. Es habe keine Probleme gegeben. „Weil wir im Prinzip im Mischsystem entwässern“, sagt der Fachbereichsleiter. Konkret bedeutet das: „Wenn die Kanäle überlastet sind, haben wir sogenannte Regenüberlaufbecken, die den ersten Schmutzstoß, wenn dann der erste Schub kommt, sammeln.“

Das nachfolgende Wasser hingegen sei „so stark verdünnt“, „nahezu reines Regenwasser“. „Das wird dann direkt in die Vorflut (Maßnahme vor drohender Überschwemmung) abgeschlagen“, sagt Michael Seeger. Nämlich so, dass die Kläranlage in dem Sinne „mit gar nicht so viel Wasser beaufschlagt wird“.

Die Regenüberläufe sorgen dafür, dass „das ganze Kanalnetz oder die Kläranlage nicht überlastet wird“.

Zusätzlich zum Einsatz kommen „kleinere Rückhaltebecken“ in der Kläranlage. Sie können die erhöhte Wassermenge kompensieren. „Es ist klar, dass natürlich dann der Durchfluss nicht so hoch sein kann“, sagt Michael Seeger. Das heißt, das Wasser läuft schneller durch die Kläranlage. Da es sich hierbei um verdünntes Wasser handelt, „wirkt es sich auch im Endergebnis im Auslauf nicht so dramatisch aus“.

Böse Überraschungen hat der Starkregen in den vergangenen Tagen für viele Menschen gebracht: vollgelaufene Keller, überflutetet Straßen, umgefallene Bäume. Wie hat die städtische Kläranlage das ganze Wasser verkraftet? Wurden Geräte in Mitleidenschaft gezogen?

Es wird im Mischwassersystem entwässert

{element}

Böse Überraschungen hat der Starkregen am Wochenbeginn für viele Menschen gebracht: vollgelaufene Keller, überflutetet Straßen, umgefallene Bäume. Wie hat die städtische

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper