Waiblingen

Waiblingen will mehr Solarmodule - auf Schulen und Firmen-Parkplätzen

solarstrom
Die Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach der Waiblinger Staufer-Realschule gibt es seit 2009 – und sie ist nicht die einzige auf städtischen Schulgebäuden. Nun sollen weitere Standorte hinzukommen (Archivfoto). © ZVW/Rainer Bernhardt

Seit Jahren baut die Stadt Waiblingen zusammen mit den Stadtwerken die Zahl der Fotovoltaikanlagen auf kommunalen Gebäuden aus – und zwar im Rahmen von Sanierungen und Neubauprojekten. Nun wird geprüft, solche Anlagen auf zwei Gebäuden der Rinnenäckerschule, dem Regenbogenhaus und dem Sternenhaus, zu errichten, ebenso auf dem Hauptgebäude der Wolfgang-Zacher-Schule, der Kunstschule in der Weingärtner-Vorstadt sowie den Hausmeisterhäusern im Nachtigallenweg 5 und 7. Alfonso Fazio,

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion