Waiblingen

Waiblinger Dekan Hertneck über Corona-Weihnachten 2021: Halleluja statt Hoffnungsarmut

Dekan Hertneck
Timmo Hertneck: Das Kind in der Krippe kann das Kind in uns erwecken – und damit eine neue Leichtigkeit. © GAbriel Habermann

Corona-Weihnachten 2020 war düster – und 2021? Vielleicht noch finsterer? Immerhin ermöglichen Booster-Impfungen und Tests, einigermaßen sicher im Kreis der Lieben zu feiern. Aber sonst: die Intensivstationen übervoll, die Familien einfach nur noch erschöpft, die Gesellschaft gespalten und gereizt. Und nun droht auch noch Omikron. Es gab Zeiten, da lag uns Optimismus näher als jetzt. Dennoch dürften wir „verwegen hoffen“, formulierte Alt-Bundespräsident Joachim Gauck unlängst in einem

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion