Waiblingen

Waiblinger Nino Hamp und Nils Leonberger wollen "mobile Eventbühne" vermarkten

mobile Eventbühne
Im früheren Getränketransporter können DJs auflegen: Nino Hamp (r.) und Nils Leonberger zeigen die mobile Bühne auf einem Bittenfelder Stückle. © Gabriel Habermann

Das Stückle in Bittenfeld verwandelt sich für eine Nacht in ein kleines Festivalgelände - möglich macht es ein umgebauter Getränkelaster. Nino Hamp und Nils Leonberger aus Waiblingen-Bittenfeld haben vor zwei Jahren mit dem Bau ihrer mobilen Eventbühne begonnen. Vor kurzem haben die beiden sie eingeweiht, mit einer kleinen Party mit Freunden und Bekannten im Freien. Nun wollen sie mit der Vermietung Geld verdienen.

Da Nino Hamp aus der Eventbranche kommt, er also weiß, wie viel Aufbauaufwand in mancher Veranstaltung steckt, wollten die zwei Freunde einen Weg finden, den Aufbau mit entsprechendem Equipment zu erleichtern. „Wir haben schon immer gebaut. Auch wenn es nur ein Bollerwagen mit Anlage war“, sagt Nino Hamp. Das neue Projekt nahm diesmal nur eine andere Dimension an. Jetzt ist die mobile Eventbühne nach zwei Jahren endlich fertig und bereit.

Grundgerüst von Getränkelaster

Als Grundgerüst diente ein alter Getränkelaster. Dieser wurde von den zwei Freunden komplett entkernt, saniert und für mehrere 10.000 Euro aufgerüstet und ausgestattet. Bei manchen Umbauten benötigten Nino Hamp und Nils Leonberger Hilfe von Freunden, aber den Großteil bewältigten sie allein. Der Anhänger ist nun in zwei Bereiche aufgeteilt. Es gibt darin eine Bar mit integrierter Terrasse, die von den Gästen während einer Veranstaltung genutzt werden kann. Der DJ hat einen separaten Bereich für sich.

Vor der Eventbühne befindet sich eine überdachte Tanzfläche, die mit einem Lichtsystem und Musikboxen ausgestattet ist. Der Barbereich ist mit LED-Lichtern ausgeschmückt, um ein gewisses Ambiente zu verleihen. Der Wunsch: Durch den umgebauten Getränkelaster wird selbst ein unscheinbares Stückle zu einer Partylocation unter freiem Himmel.

Vermietung etwa für Hochzeiten

„Der Wagen ist eher für DJs geeignet, aber im vorderen Bereich kann auch eine Bühne für Bands angebracht werden“, sagt Nino Hamp. Den zwei Freunden ist die Vielseitigkeit der mobilen Eventbühne wichtig. Über Nino Hamps Waiblinger Unternehmen Hamp Media bieten sie ihre Erfindung zur Miete an, etwa für Veranstalter, aber auch Privatpersonen, die sie etwa für eine Hochzeitsfeier nutzen könnten. Je nach Veranstaltung kann der Partylaster erweitert und angepasst werden, versprechen die beiden Macher. Zudem sei Nino Hamp bei jeder Vermietung anwesend, da der Aufbau nicht für jedermann machbar sei.

Zur Einweihung des umgebauten Getränkelasters feierten Nino Hamp und Nils Leonberger vor kurzem an einem Freitagabend im kleinen Kreis auf der grünen Wiese. „Die Woche war sehr stressig für uns“, so Nino Hamp am Tag vor der Premiere. Sie mussten alles testen, ein paar Dinge nachbessern.

Schon früher hätten sie kleinere Events für Freunde und Bekannte auf einem Stückle organisiert, sagen die Bittenfelder. Jetzt könnten die Veranstaltungen durch den Partylaster deutlich größer und professioneller werden.

Das Stückle in Bittenfeld verwandelt sich für eine Nacht in ein kleines Festivalgelände - möglich macht es ein umgebauter Getränkelaster. Nino Hamp und Nils Leonberger aus Waiblingen-Bittenfeld haben vor zwei Jahren mit dem Bau ihrer mobilen Eventbühne begonnen. Vor kurzem haben die beiden sie eingeweiht, mit einer kleinen Party mit Freunden und Bekannten im Freien. Nun wollen sie mit der Vermietung Geld verdienen.

Da Nino Hamp aus der Eventbranche kommt, er also weiß, wie viel

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion