Waiblingen

Waiblinger Schlager-Duo Kerstin und Enzo erfolgreich mit Song "Herzgewitter"

Enzo & Kerstin
Enzo Picone und Kerstin Polzin mit einer Anerkennung für über 250.000 Hörer auf der Musikplattform Spotify. © ZVW/Gabriel Habermann

Es ist ihr Herzenswunsch gewesen, der Kerstin Polzin nun in Erfüllung gegangen ist: eine eigene CD mit ihrer Single darauf. „Das war ein mega Gefühl“, erzählt die Sängerin in ihrer Wohnung eines Neubaugebietes in Waiblingen-Hohenacker. Auf dem großen Esstisch schimmern in goldenen Rahmen eine Anerkennung, die sie von ihrem Label erhalten hat: Über 250.000 Mal wurde der Song „Herzgewitter“, den sie mit ihrem Duo-Partner Enzo Picone aufgenommen hat, auf der Musikplattform Spotify abgespielt. Und es werden immer mehr, denn das erste gemeinsame Lied der beiden ist in der Schlager-Szene ein Erfolg.

„Mit ‘Herzgewitter’ waren wir außerdem auf Platz 1 der Amazon Charts ‘Aufsteiger des Tages’ und Platz 31 der Deutschen Diskotheken-Charts“, erzählt Hans Derer, Geschäftsführer der 7us Media Group aus Winnenden, deren Label Herz 7 den Song vermarktet. „Sogar der Radiosender SWR 4 hat das Lied schon einmal vorgestellt.“ Dass das Lied in so kurzer Zeit Erfolg haben würde, damit hatte niemand der Beteiligten gerechnet. Bisher sangen sowohl Enzo Picone als auch Kerstin Polzin stets alleine. Als „Kerstin und Enzo“ haben sie nun ihr Debüt als Duo.

Beide Sänger sind bereits seit ihrer Jugend musikalisch unterwegs

Ob Geburtstage, Hochzeiten oder als Baroness eines Stuttgarter Faschingsvereins: Für Kerstin Polzin war Singen schon immer eine Leidenschaft. „2015 sang ich ein Cover für einen Freund, danach kamen die ersten Anfragen für weitere Events“, erzählt Polzin über den Beginn ihrer Karriere. Sie erinnert sich gerne an die Zeit zurück. Besonders geprägt wurde sie durch eine Cover-Show, an der sie als Jugendliche teilnahm. „Ich war damals totaler Fan von Sandra“, erzählt sie. In der Diskothek, die heute das „Dream City“ in Winnenden ist, performte sie einen Hit ihrer Musik-Ikone und wurde damit Drittplatzierte. „Da wurde mir klar: So schlecht bin ich nicht.“ 35 Jahre später schließt sich der Kreis: Kerstin und Enzo traten am 1. April bei der „Schlagernacht der Stars“ im Dream City auf. „Dieses Mal mit meinem eigenen Hit“, sagt Kerstin Polzin.

Für ihren Kollegen Enzo Picone begann die Gesangskarriere bereits mit 15 Jahren im Chor. „Singen ist meine Leidenschaft“, erzählt Picone, der in seiner Laufbahn schon zahlreiche Auftritte hatte, unter anderem auch in italienischen TV-Shows. Bei einem Konzert in der Waiblinger Talaue, bei „Talaue rockt“, wurde Kerstin dann auf ihn aufmerksam.

„Enzo hat eine mega Stimme“, sagt Kerstin Polzin und erinnert sich daran, dass sie zu ihrem Mann Tony Mariano sagte, wie schön es wäre, mit Enzo zusammen singen zu dürfen. Mariano sprach Enzo an, Musikproduzent Hans Derer wurde involviert und der erste Baustein für das Duo war gesetzt. Daraufhin begann die Suche nach einem Songwriter und Komponisten. In diesem Prozess wurden viele Ideen gesammelt, Songtexte gelesen und Kompositionen angehört. Im Endeffekt aber blieb auch dieser Part in Waiblingen: Produzent Rodolfo Guzman Tenore, der beispielsweise auch für Prince Damien komponierte, ist Schöpfer der Melodie des Stücks.

„Ich war verwundert, als wir zu der Adresse fuhren und ein paar Häuser weiter wieder anhielten“, sagt Kerstin Polzin. Es stellte sich heraus, dass der Komponist direkt in ihrer Nachbarschaft wohnte. Den Text steuerte Autor und Texter Edi Max bei, der schon für Chris Brandon oder Isaac Roosevelt Texte schrieb. Für Enzo, der für seine italienischen Lieder bekannt ist, ist es der erste Song in deutscher Sprache. Beide können sich gut vorstellen, auch Lieder auf Deutsch-Italienisch herauszubringen. Für alle Beteiligten steht fest: An diesen Erfolg wird angeknüpft.

Ein neuer Song ist für Ende April und ein Album für Ende des Jahres geplant

Ende April soll ein weiterer Song herauskommen, Ende 2022 dann ein ganzes Album. Es werde weitergearbeitet und geschaut, dass die Sache vorangebracht wird, so Hans Derer. „Der Fernsehgarten oder die Giovanni-Zarella-Show wären irgendwann toll.“

Es ist ihr Herzenswunsch gewesen, der Kerstin Polzin nun in Erfüllung gegangen ist: eine eigene CD mit ihrer Single darauf. „Das war ein mega Gefühl“, erzählt die Sängerin in ihrer Wohnung eines Neubaugebietes in Waiblingen-Hohenacker. Auf dem großen Esstisch schimmern in goldenen Rahmen eine Anerkennung, die sie von ihrem Label erhalten hat: Über 250.000 Mal wurde der Song „Herzgewitter“, den sie mit ihrem Duo-Partner Enzo Picone aufgenommen hat, auf der Musikplattform Spotify abgespielt.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper