Waiblingen

Waiblinger Student entwickelt App für Klimaschutz

seitzapp
Johannes Seitz mit einigen Produkten, die seinem Superhelden Punkte verschaffen. © ZVW/Benjamin Büttner

Waiblingen. Von wegen Klimaschutz macht keinen Spaß: Der 23-jährige Waiblinger Student Johannes Seitz hat das Smartphone-Spiel „Kuleana“ entwickelt, das zu nachhaltigem Konsum motivieren soll. Wer bio kauft, steigt zum Superheld auf – und wird dafür belohnt.

Unser Heimatplanet ist in Gefahr. Es ist an der Zeit, zu handeln. Superhelden müssen ran, nämlich wir alle. „Ich schwöre feierlich, ich begehe eine Heldentat!“, so spricht die Spielfigur – und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar