Waiblingen

Waiblingerin bei "Curvy Supermodel"

1/6
a78a12c2-acc9-435a-a8b5-254f8eedb309.jpg_0
Tiffany Licker ist Kandidatin in einer RTL-2-Show. Ihr Motto lautet: Du bist schön so, wie du bist. © Gabriel Habermann / ZVW
2/6
d2efe7bd-49c6-422c-a4a0-52ec61fda254.jpg_1
Die Waiblingerin will hoch hinaus. © Gabriel Habermann / ZVW
3/6
Tiffany Curvy Supermodel_2
Tiffany Licker nimmt an der RTL2-Casting-Show "Curvy Supermodel" teil. Die Sendung wird immer montags bei RTL2 um 20.15 Uhr augestrahlt. © Christine Tantschinez
4/6
Tiffany Curvy Supermodel_3
Tiffany Licker nimmt an der RTL2-Casting-Show "Curvy Supermodel" teil. Die Sendung wird immer montags bei RTL2 um 20.15 Uhr augestrahlt. © Christine Tantschinez
5/6
Tiffany Curvy Supermodel_4
Tiffany Licker nimmt an der RTL2-Casting-Show "Curvy Supermodel" teil. Die Sendung wird immer montags bei RTL2 um 20.15 Uhr augestrahlt. © Christine Tantschinez
6/6
_5
Tiffany Licker nimmt an der RTL2-Casting-Show "Curvy Supermodel" teil. Die Sendung wird immer montags bei RTL2 um 20.15 Uhr augestrahlt.

Waiblingen. Mit „Curvy Supermodel“ hat RTL 2 einen TV-Modelwettbewerb für Frauen mit Rundungen auf den Markt gebracht. In der zweiten Staffel hat es die Waiblingerin Tiffany Licker unter die Top 30 geschafft. Dabei gehe es ihr nicht ums Gewinnen, sondern um die Botschaft: „Du bist schön, so wie du bist“, sagt die 23-Jährige.

Weniger ist mehr? Das war gestern. Heute ist mehr mehr, sogar viel mehr. Dies zumindest ist die Aussage der Casting-Show „Curvy Supermodel“. Jeden Montagabend stellen kurvige junge Frauen dies im TV unter Beweis und versuchen damit, dem Magerwahn den Kampf anzusagen. Selbstbewusstsein, Ausdrucksstärke und Selbstliebe, das sind Werte, die auch Tiffany Licker verkörpern will.

Heimliche Anmeldung: Tiffany wurde überrascht

Die 23-jährige Wirtschaftspsychologie-Studentin aus Waiblingen ist Teilnehmerin der zweiten Staffel der Casting-Show und hat es unter die letzten 30 von mehreren Tausend Bewerbern geschafft. Dabei war Modeln nie ein Traum der 1,73 Meter großen Blondine: „Meine Freundin Vanessa hat mich bei Curvy Supermodel angemeldet, ohne dass ich etwas davon wusste. Dass ich so weit kommen würde, damit hatte ich nicht gerechnet.“

Viel positives Feedback für das Nachwuchsmodel

Einmal dabei, entschloss sich die Studentin aber, von Anfang an Vollgas zu geben. Ihr Engagement wurde belohnt: Sie ergatterte bei den Castings in München eines der 60 heiß begehrten goldenen Tickets – die Eintrittskarte für den Recall. Dort schritt sie am vergangenen Montag vor den Augen Tausender TV-Zuschauer in hohen Hacken über den Laufsteg. Auch beim anschließenden Fotoshooting in einer überdimensionalen Pralinenschachtel machte die 23-Jährige offenbar eine gute Figur. Sie wurde nicht nur von der Jury, bestehend aus Curvy Model Angelina Kirsch, Werbestar Jana Ina Zarrella, Modelagent Peyman Amin und Catwalk-Experte Carlo Castro, gut bewertet: „Mein Handy ist nach der Ausstrahlung des Castings regelrecht explodiert. Ich habe sehr viele Nachrichten und Kommentare über die sozialen Medien erhalten – fast alle waren positiv, was mich sehr gefreut hat“, erzählt das Nachwuchsmodel, das ihren weißen Chihuahua „Püppi“ zum Interview mitgebracht hat.

Das Tanzen hilft ihr beim Modeln

Was im Fernsehen immer so leicht aussieht, ist allerdings in Wirklichkeit gar nicht so einfach, wie Tiffany nun weiß: „Ich habe mich vor meinen Auftritten mit Meditationsübungen beruhigt und versucht, immer mit viel Körperspannung aufzutreten.“ Dies lernte die Waiblingerin, die Kleidergröße 40/42 trägt, schon von Kindesbeinen an beim Tanzen. Seit sie fünf Jahre alt ist, nimmt sie Tanzunterricht. Für die Castingshow-Teilnehmerin liegen Modeln und Tanzen deshalb gar nicht so weit auseinander: „Für beides brauche ich ein selbstbewusstes Auftreten und viel Körperspannung.“ Denn auch kurvige Models trainieren hart für einen wohlproportionierten Körper, der die Rundungen an den richtigen Stellen hat, wie Licker berichtet.

Selbstliebe an andere Frauen vermitteln

Auch wenn sie einige Kilos mehr auf die Waage bringen, müssen die Bodys der „Curvy Models“ fest und straff sein. Viermal in der Woche treibt Tiffany daher Sport. Außerdem trainiert sie ihre eigene Tanzgruppe in ihrem Projekt „Learn to Love Yourself“. Hier soll der Name Programm sein, denn es geht der Studentin um mehr als nur um den Spaß an Bewegung. Beim gemeinsamen Tanztraining sollen Körpergefühl und Ausdrucksstärke geübt sowie bei anschließenden tiefgründigen Gesprächen „Seelenarbeit“ geleistet werden. „Ich möchte damit anderen Frauen vermitteln, dass sie schön sind, so wie sie sind, und dass sie lernen müssen, sich selbst zu lieben“, erklärt Tiffany Licker.

Vom Kampf gegen sich selbst hin zu Akzeptanz

Doch auch für sie selbst war es bis zu dieser Erkenntnis ein langer Weg. Noch vor einem Jahr rackerte sich die Waiblingerin fast täglich stundenlang im Fitnessstudio ab und achtete penibel auf die Einhaltung einer kalorienreduzierten Diät. „Ich wollte mit allen Mitteln dünn sein und habe mich damit nur krank gemacht. Es war ein Kampf gegen und nicht für mich“, erzählt Licker. Dabei  sei es wichtig, zu akzeptieren, wer man ist, und sich selbst so anzunehmen. Heute sei sie glücklicher und fühle sich viel wohler in ihrer Haut.

Auch schwere Schicksalsschläge, wie der Krebstod ihrer Mutter vor vier Jahren, prägten die damals 18-Jährige nachhaltig: „Meine Mama war nie mit ihrem Körper im Reinen. Deshalb möchte ich mich für mehr Selbstliebe starkmachen. Ich tue das alles für sie.“ Um diese Botschaft zu verbreiten, scheint die Castingshow die ideale Bühne zu sein. Wie weit es die Studentin bei „Curvy Supermodel“ schafft, bleibt abzuwarten.


„Curvy Supermodel. Echt. Schön. Kurvig.“, immer montags bei RTL 2 ab 20.15 Uhr.

Wer den Weg der 23-jährigen Waiblingerin auch online verfolgen will, kann ihre Facebook-Fanseite „Tiffany Licker“ liken. Hier postet sie regelmäßig Updates.

Mehr Informationen zu Tiffanys Projekt für mehr Selbstliebe „Learn to Love Yourself“ gibt es im Internet auf ihrer Website unter www.learntoloveyourself.de. Die Studentin bietet neben Tanztraining auch Lifecoaching und Workshops an.