Waiblingen

Walpurgisnacht der Remshexen in Waiblingen: "Wiedersehensfreude" nach Zwangspause

Walpurgisnacht
Stolze Nachwuchs-Hexen unter den Arkaden des Alten Rathauses. © ALEXANDRA PALMIZI

Zur „Walpurgisnacht“ und zur „ersten Hocketse des Jahres in Waiblingen“ hatten die Remshexen der 1. Waiblinger Faschingsgesellschaft (WFG) am Samstag auf den Marktplatz eingeladen.

Die Sorge, das Fest könnte verregnet werden, bestätigte sich nicht, und so waren ab dem späten Nachmittag viele Waiblinger dabei bei den Tanz-Auftritten des Männerballetts „Remsnudla“, der Juniorengarde und den musikalischen Einlagen der „Elefantis“ aus Winnenden, der „Nausstragger“ aus Wäschenbeuren und von Sänger Nick Rain.

Auf etwa 300 schätzt Rainer Niclaus die Besucherzahl. „Ein bisschen kühl war es natürlich, aber trocken“, so der WFG-Elferratssprecher.

„Die Stimmung war sehr gut. Alle haben sich gefreut, dass wieder was stattfindet.“ Vor allem unter den Arkaden des Alten Rathauses habe sich viel abgespielt, wegen des Wetters. Dort war Barbetrieb, die Gäste seien hier noch bis circa 23 Uhr gesessen, sagt Niclaus.

„Viel Wiedersehensfreude“ habe er erlebt. „Es war schön, auch die Leute von anderen Faschingsvereinen wiederzusehen.“ Insgesamt seien die Remshexen zufrieden mit ihrer Walpurgisnacht. Nun hoffen sie, dass die Corona-Lage auch im November Termine zulässt.

Zur „Walpurgisnacht“ und zur „ersten Hocketse des Jahres in Waiblingen“ hatten die Remshexen der 1. Waiblinger Faschingsgesellschaft (WFG) am Samstag auf den Marktplatz eingeladen.

Die Sorge, das Fest könnte verregnet werden, bestätigte sich nicht, und so waren ab dem späten Nachmittag viele Waiblinger dabei bei den Tanz-Auftritten des Männerballetts „Remsnudla“, der Juniorengarde und den musikalischen Einlagen der „Elefantis“ aus Winnenden, der „Nausstragger“ aus Wäschenbeuren und

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper