Waiblingen

Warum das Dolce Vita am Waiblinger Marktplatz geschlossen ist

Weinladen
Ganz früher war es ein Hutladen, dann folgten Reisebüros und zuletzt ein Feinkostladen. © Gaby Schneider

Mit dem Café Tagblatt, der Pizzeria Il Divo und dem italienischen Restaurant Mamma Roma ist der Marktplatz in den Sommermonaten sehr belebt. Doch seit kurzem tut sich mittendrin ein Leerstand auf: Giuseppe D’Afflitto, Inhaber des Feinkostgeschäfts Dolce Vita, hat das Handtuch geworfen. Zuletzt hatte D’Afflitto nicht mehr nur Weine, Espresso und italienische Spezialitäten verkauft, sondern war mit dem Ausschank von Weinen mehr und mehr zu einem Gastronomen geworden. Halten konnte er sich

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar