Waiblingen

Warum Sebastian Wolf als neuer OB von Waiblingen doch nicht am 1. April anfängt

OB Wolf
Sebastian Wolf am Wahlabend. © ZVW/Alexandra Palmizi

Bei der Oberbürgermeisterwahl am 6. Februar 2022 wurde Sebastian Wolf zum neuen Oberbürgermeister der Stadt Waiblingen gewählt. Er war der einzige Bewerber. Ursprünglich war vorgesehen, dass Sebastian Wolf bereits am 1. April sein neues Amt antritt, um einen möglichst nahtlosen Übergang zu ermöglichen. Schließlich endete die Amtszeit seines Vorgängers Andreas Hesky am 12. März um 24 Uhr. Doch nun kommt alles anders als geplant.

Stadt Waiblingen erläutert den Grund, warum Sebastian Wolf nicht am 1. April sein Amt antritt

Die Stadtverwaltung hat in ihrer Pressemitteilung am Sonntag nun den Grund erläutert. „Gegen die Wahl wurden drei Einsprüche eingelegt. Die Fristen zur Prüfung und Entscheidung über die Einsprüche müssen nun abgewartet werden.“ Sebastian Wolf werde daher sein Amt in Waiblingen nicht wie ursprünglich angedacht zum 1. April, sondern zum 1. Mai 2022 antreten. Bis dahin bleibt er in seiner bisherigen Funktion als Erster Bürgermeister der Stadt Ehingen (Donau) tätig.

Bei der Oberbürgermeisterwahl am 6. Februar 2022 wurde Sebastian Wolf zum neuen Oberbürgermeister der Stadt Waiblingen gewählt. Er war der einzige Bewerber. Ursprünglich war vorgesehen, dass Sebastian Wolf bereits am 1. April sein neues Amt antritt, um einen möglichst nahtlosen Übergang zu ermöglichen. Schließlich endete die Amtszeit seines Vorgängers Andreas Hesky am 12. März um 24 Uhr. Doch nun kommt alles anders als geplant.

{element}

Stadt Waiblingen erläutert den Grund, warum

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper