Waiblingen

Welche Kunst zeigt die Galerie Stihl 2021 in Waiblingen - und wie kam sie bislang durch die Corona-Krise?

Eleganz und Poesie
Anja Gerdemann, Leiterin der Galerie Stihl Waiblingen, im Herbst 2019. Sie zeigt ein Werk im Rahmen der Ausstellung „Eleganz und Poesie. Höhepunkte der französischen Zeichenkunst“, die vom 12. Oktober 2019 bis 6. Januar 2020 gezeigt wurde. Hier waren Handzeichnungen aus drei Jahrhunderten zu sehen. © Benjamin Büttner

Gerade mal sechs Wochen war die Ausstellung zu Max Klingers 100. Todestag in der Waiblinger Galerie Stihl zu sehen – dann musste sie wegen Corona am 15. März 2020 geschlossen werden. Weltweit gingen Museen neue Wege und auch die Waiblinger probierten Neues aus.

Bereits am 17. April trat das Sonderegger-Duo in der Galerie auf – und seine Kammermusik wurde im Rahmen eines Livestreams übertragen. 219 Menschen verfolgten diesen im In- und Ausland, darunter auch Personen aus Italien,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar