Waiblingen

Weniger Wäsche: So trifft die Corona-Krise Waiblinger Reinigungen

Textilreinigungen
Seit Beginn der Pandemie ist der Umsatz in der Textilreinigung von Giusi Muscara um 50 Prozent zurückgegangen. © ALEXANDRA PALMIZI

Die Corona-Krise legt viele Bereiche des öffentlichen Lebens weitestgehend lahm. Es gibt keine Feiern und Veranstaltungen, und das Home-Office ist für viele der Hauptarbeitsplatz geworden. Schicke Anzüge, Kostüme, Hemden und Cocktailkleider bleiben deshalb in den Kleiderschränken hängen. Was nicht getragen wird, muss auch nicht gereinigt werden – mit verheerenden Folgen für Textilreinigungen. „Das Home-Office macht unsere Branche kaputt“, sagt Giusi Muscara, die die Textilreinigung am

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar