Waiblingen

Wie Rodolfo Guzman Tenore von Waiblingen aus die Amazon-Charts stürmt

rodolfo guzman tenore
Rodolfo Guzman Tenore hat auch während der Corona-Pandemie viele Aufträge. © privat

Sein Diktiergerät ist Rodolfo Guzman Tenores wichtigstes Arbeitsutensil. Er trägt es immer und überall bei sich, denn die besten Ideen kommen ihm beim Fahrrad- oder Autofahren. „Meine Texte entstehen prinzipiell auf diese Weise“, sagt der Waiblinger, der seine Leidenschaft gleich doppelt zum Beruf gemacht hat. Guzman Tenore unterrichtet Musik am Gottlieb-Daimler-Gymnasium und ist Songschreiber und Produzent. In seinem Studio in Hohenacker entstehen eigene Platten sowie Alben und Songs für verschiedene Künstler.

Zu den jüngsten Erfolgen zählt eine von Rodolfo Guzman Tenores neustesten Kompositionen, die er auch produziert hat. Der Song „Question“ ist vor wenigen Tagen gleich in mehreren Kategorien in die Amazon-Charts eingetreten. Die 17-jährige Sängerin Jazzy gilt als Ausnahmetalent, gewann zweimal „Talente ans Mikrofon“ bei der SchoWo und einmal das „Backnanger Straßenfest“.

Workaholic und Vollblutmusiker

Für den Sieg hat es beim Euro Low Vision Song Contest (ELSC), einem Musikwettbewerb für Musiker mit Seheinschränkungen, für Chris Brandon nicht ganz gereicht. Der blinde Sänger war mit seiner neuen Single „Speechless“, die ebenfalls von Rodolfo Guzman Tenore komponiert und produziert wurde, für den deutschen Vorausscheid des Wettbewerbs am 7. Mai auserwählt, wird aber im Finale am 21. Mai nicht für Deutschland antreten. Der Erfolg des Sängers, den Musikermöglicher Hans Derer mit seinem Label „7us“ mit Guzman Tenore zusammengebracht hat, strahlt dennoch sogar bis nach Amerika, wo Chris Brandon mit früheren Songs sogar schon in den US-Country-Charts vertreten war.

Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Vier bis acht Projekte realisiert Rodolfo Guzman Tenore in der Regel parallel, neben seinem Beruf als Lehrer. Wie schafft er das? „Ich bin schnell, flexibel und in vielen Genres zu Hause“, sagt der Waiblinger über sein Erfolgsgeheimnis. Der studierte Musiker mag am liebsten Filmmusik, Funk und Pop, produziert aber auch mal Schlager oder ein Country-Album. „Musik war einfach schon immer mein Ding“, sagt Guzman Tenore. Mit fünf Jahren begann er Klavier zu spielen und kreierte schon als Teenager Musik für Bands, Orchester und Musicals. „Das ist wie ein riesiger Garten, der Vorteil von meinem musikalischen Garten ist, dass ich etwas Bleibendes schaffe, das nie kaputtgeht und mich überleben wird.“

Corona hat die Arbeit verändert

72 Songs hat er allein im Jahr 2020 geschrieben, aufgenommen und produziert. An seinem Auftragsvolumen hat Corona nichts geändert. „Der Nachfrage und meiner Kreativität tut die Pandemie zum Glück keinen Abbruch, ich bin sowieso immer die ganze Zeit im Studio“, sagt Guzman Tenore. Die Arbeitsweise habe sich allerdings im vergangenen Jahr stark verändert. „Entweder nimmt der Künstler selbst auf und schickt mir das Material oder wir machen die Aufnahmen in einem großen Proberaum statt in meinem Studio“, erzählt der Waiblinger. Auch der Ludwigsburger Jazzchor Vocal Affair, den er leitet, kann seit langem nicht mehr proben. „Ich treffe mich stattdessen einzeln mit den Mitgliedern und mache Aufnahmen, aus denen ich dann eine CD arrangiere.“

Und die Pläne gehen nicht aus. Bereits im Juni erscheint seine Produktion für DSDS- und „Dschungelcamp“ Gewinner Prince Damien: „1000-mal du“ heißt der Song. Außerdem möchte der Waiblinger Song-Erfinder gerne in Zukunft mit noch bekannteren Künstlern zusammenarbeiten und auch weitere eigene Platten herausbringen. „Der Rahmen darf gerne größer werden“, sagt Guzman Tenore. Doch glücklich ist er jetzt schon, weil er macht, was er liebt und immer machen wollte.

Sein Diktiergerät ist Rodolfo Guzman Tenores wichtigstes Arbeitsutensil. Er trägt es immer und überall bei sich, denn die besten Ideen kommen ihm beim Fahrrad- oder Autofahren. „Meine Texte entstehen prinzipiell auf diese Weise“, sagt der Waiblinger, der seine Leidenschaft gleich doppelt zum Beruf gemacht hat. Guzman Tenore unterrichtet Musik am Gottlieb-Daimler-Gymnasium und ist Songschreiber und Produzent. In seinem Studio in Hohenacker entstehen eigene Platten sowie Alben und Songs für

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper