Waiblingen

Wohnen in Waiblingen: Diese Konflikte gibt es bei neuen Baugebieten

ex KKH Areal
Das neue Wohngebiet auf dem ehemaligen Waiblinger Krankenhaus-Areal. © ZVW/Gabriel Habermann

Großen Bedarf an Wohnraum gibt es in Waiblingen ohne Zweifel. Die Wohnbebauung auf dem ehemaligen Krankenhausareal, im Hohen Rain oder in der Karlstraße reichte bei weitem nicht aus, betonte der CDU-Fraktionschef Peter Abele in seiner Haushaltsrede im Waiblinger Gemeinderat. Er erinnerte daran, dass Anfang Februar 2020 – also vier Jahre nach dem 2016 gestarteten Flächensuchlauf – mit den Eigentümern der priorisierten Flächen Verkaufsverhandlungen aufgenommen werden sollten, um dann auf

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion