Waiblingen

Zu wenig Abstand trotz Corona-Verordnung: Waiblinger Richter bestätigen Bußgelder

mindestabstand
Symbolbild. © Adobestock/Wirestock

Verhandlungen über Ordnungswidrigkeiten wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz stehen immer häufiger auf der Tagesordnung des Amtsgerichts Waiblingen. Es ist für die Richter keine außergewöhnliche Aufgabe, aber doch eine neue, sagt Amtsgerichtsdirektor Michael Kirbach. Anders sei vor allem, dass es im Gegensatz etwa zu Verkehrsordnungswidrigkeiten keinen etablierten Bußgeldkatalog gebe, an dem sich die Richter orientieren können.

{element}

Die Amtsgerichte seien in gewisser

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich