Waiblingen

Zwölf Stellplätze weniger: Wann kommen die Sofortmaßnahmen in der Fronackerstraße Waiblingen?

Fronackerstraße
Die Fronackerstraße in Waiblingen steht vor Veränderungen. © ALEXANDRA PALMIZI

Sofortmaßnahmen für die Fronackerstraße hat der Gemeinderat Waiblingen unlängst beschlossen. Das Ziel ähnelt der Quadratur des Kreises: Mit einigen Umbauten will die Stadt die Verkehrsprobleme in den Griff bekommen, den Lärm reduzieren – und den Einzelhändlern dabei möglichst wenig schaden. So vielfältig die Interessen, so vertrackt die Planung: Keiner der vom Rathaus als Verbesserung vorgeschlagenen Varianten schaffte es ungestreift durchs Gremium.

Ein aktualisierter, exakter Plan liegt noch nicht offiziell vor. „Der aktualisierte Plan wurde erstellt und ist derzeit in der internen Prüfung“ teilt Baubürgermeister Dieter Schienmann auf Anfrage unserer Redaktion mit. Anschließend werde der Plan mit allen Markierungen für „Pop-up“-Inseln und E-Ladeplätze veröffentlicht. Die „Pop-up“-Inseln, die Raser und Autoposer ausbremsen sollen, sind Kernpunkte des Sofort-Pakets.

Innerhalb der Sommerferien

Mit besonderer Spannung wird von Geschäftsleuten, Kunden und Anwohnern erwartet, wie sich das Parkplatz-Angebot verändert. Die Zahl der straßenbegleitenden Stellplätze in der unteren Fronackerstraße reduziert sich von derzeit 43 auf 31 Stellplätze nach Umsetzung des Sofortmaßnahmen-Pakets. Dieses soll laut Baubürgermeister „schnellstmöglich“ umgesetzt werden. Der Zeitpunkt hänge aber davon ab, wie schnell die erforderlichen Pflanztröge, die zum Beispiel am Zebrastreifen die Fahrbahn verengen sollen, zu bekommen sind. Dieter Schienmann: „Wir streben jedoch an, die Maßnahmen innerhalb der Sommerferien zu realisieren.“ Die Sommerferien beginnen am 29. Juli und dauern bis zum 11. September.

Es gibt die Sorge, dass die Sofortmaßnahmen nicht fruchten oder die Situation gar verschärfen könnten. Einigkeit herrschte im Gemeinderat, dass die Situation vor Ort recht bald analysiert und die Maßnahmen auf den Prüfstand gestellt werden sollen. Unter Berücksichtigung der Anregungen aus der Bürgerbeteiligung will die Stadt dann in die Planungen für eine dauerhafte Neuordnung der Fronackerstraße einsteigen.

Sofortmaßnahmen für die Fronackerstraße hat der Gemeinderat Waiblingen unlängst beschlossen. Das Ziel ähnelt der Quadratur des Kreises: Mit einigen Umbauten will die Stadt die Verkehrsprobleme in den Griff bekommen, den Lärm reduzieren – und den Einzelhändlern dabei möglichst wenig schaden. So vielfältig die Interessen, so vertrackt die Planung: Keiner der vom Rathaus als Verbesserung vorgeschlagenen Varianten schaffte es ungestreift durchs Gremium.

Ein aktualisierter, exakter Plan

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper