Waiblingen

Zwei neue Stellen für den Klimaschutz in Waiblingen

Duerre Regen Trockenheit Landwirtschaft
Trockenperioden werden im Zuge des Klimawandels  häufiger, sagen die Klimaforscher (Symbolfoto). © ZVW/Gabriel Habermann

Eigentlich wollte der Gemeinderat einen Klimaschutzmanager einstellen und dafür Fördermittel in Anspruch nehmen. Wie sich im Frühjahr zeigte, kamen die erhofften Mittel allerdings nicht für die Stadt Waiblingen infrage, weil der Landkreis bereits einen Klimaschutzmanager hat – weitere Stellen in den Kommunen werden vom Bund dann nicht mehr bezuschusst. Auf der weiteren Suche nach Fördermitteln stieß die Stadtverwaltung auf eine andere Option: Klimaschutzmanager, die sich um Klimaneutralität

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich