Waiblingen

Zwei Tage dreht sich alles „Rund ums Haus“

Baumesse_0
Archivbild. © Ramona Adolf

Schorndorf. Zum achten Mal lädt der Zeitungsverlag Waiblingen am Samstag und Sonntag, 3. und 4. März, zur Baumesse „Rund ums Haus“ in die Schorndorfer Barbara-Künkelin-Halle ein. 26 Aussteller verschiedener Branchen präsentieren den Messebesuchern an zwei Tagen ihre Angebote.

Wer träumt nicht davon? Das eigene Heim, eine schicke Wohnung oder ein großes Haus, vielleicht ein kleiner Garten drum herum – auf jeden Fall aber: „Meins“! Wer schon einen Schritt weiter ist, vielleicht schon in den eigenen vier Wänden wohnt, träumt oftmals von deren Modernisierung: Im Wohnzimmer würde sich ein neuer Parkettboden ganz gut machen; aus dem Badezimmer könnte doch nach Behandlung eines Sanitärbetriebs eine Wellness-Oase werden; und wie alt war die Küche gleich noch mal?

Fantasien ein reales Fundament verleihen

Die Aussteller der ZVW-Messe „Rund ums Haus“ laden alle Träumer und Planer, alle Enthusiasten und Wohngenießer ein, ihren Fantasien ein reales Fundament zu verleihen: angefangen bei deren Finanzierung, weiter über Möglichkeiten und Chancen einer Sanierung, über Erhalt, Pflege sowie Wartung verschiedener Gewerke oder Installationen bis hin zum Bau vom eigenen „Häusle“.

„Wer davon träumen kann, der kann es auch schaffen“, so lautet ein altes englisches Sprichwort. Und das Wort „Schaffa“, das ist ja gerade bei den Schwaben sehr eng mit dem „Häusle baua“ verknüpft. Man muss es einfach nur anpacken. Um die Vielfalt der Themen, die heutzutage mit modernem Bauen und Renovieren einhergehen, in ihrer Gänze zu überblicken, etwaige Möglichkeiten zu erkennen und wichtige Eckpfeiler eines solchen Projektes nicht aus den Augen zu verlieren, hat die Messe alle Experten und Fachleute „Rund ums Haus“ an einem Fleck versammelt.

Ratschläge und Inspiration für anstehende Projekte

Im angenehmen Ambiente der Barbara-Künkelin-Halle, bei guten Gesprächen und in freundlicher Atmosphäre fällt eine erste Kontaktaufnahme gleich viel leichter. Da lässt sich trefflich recherchieren, welche Gelegenheiten sich eröffnen, wie man sie ergreift und wer einen dabei möglicherweise unterstützt.

Seien das Makler, Bauträger oder Finanzierer; seien es Architekten oder Spezialisten bestimmter Bauweisen; seien es hiesige Handwerker und Fachleute für Fenster, Heizung und Sanitär, für Parkett, Küchen, Balkone oder Metallbau – wer Ratschläge und Inspiration für ein anstehendes Projekt sucht, wird beides bei der „Rund ums Haus“ antreffen.

Gerne auch schon ganz detailliert, es bietet sich reichlich Gesprächsstoff: Über Wärmedämmung von Hausfassaden; über moderne Brennwerttechnik bei Heizkesseln; über Einsparpotenziale durch regenerative Energie via Solaranlage, Fotovoltaik und Warmwasseraufbereitung – auf der „Rund ums Haus“ trifft der Messegast auf geballtes Know-how.

Ein Anlaufpunkt für die ganze Familie

Neueste Trends, wichtige Aspekte und die großen Themen der Zukunft werden überdies den Gästen in sechs Fachvorträgen nähergebracht. Hier haben Besucher die Chance, sich über Themen zu informieren, die sie bisher vielleicht noch gar nicht auf dem Schirm hatten, die aber die Branche umtreiben und bewegen; die eventuell sogar die eigenen Pläne auf ein ganz neues Level bringen könnten.

Gemeinsam mit Experten lassen sich – unter mitunter geänderten Vorzeichen – Projekte neu beleuchten, neu planen und natürlich auch ganz neu „träumen“. Bei allem Anspruch auf umfassende Information und neue Erkenntnisse bleibt die „Rund ums Haus“ indes auch diesmal wieder ein Anlaufpunkt für die ganze Familie.

Während die Großen durch die Ausstellung flanieren, gute Gespräche führen oder einem Vortrag lauschen, werden die Kleinen bei der Kinderbetreuung am Stand des ZVW betreut.


Info

  • Geöffnet ist die Messe am Samstag, 3. März, und am Sonntag, 4. März, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Parkmöglichkeiten gibt es unter anderem im benachbarten Parkhaus Künkelin.