Weinstadt

Ärger um zu hohe Bußgelder: Weinstadt interveniert beim Verkehrsministerium, weil nicht alle Betroffenen ihr Geld zurückkriegen

Blitzer Weinstadt
Auch Geschwindigkeitskontrollen kündigt die Stadt an. © Benjamin Büttner

Dank eines von Bundesverkehrsminister Scheuer mitverursachten Formfehlers ist die neue Straßenverkehrsordnung unwirksam – und das dürfen Kommunen wie Weinstadt nun ausbaden. Der neue Bußgeldkatalog enthielt nämlich teilweise zu hohe Bußgelder.

Plötzlich 60 Euro statt wie bisher 30 Euro

Bürger bekamen von Ende April bis Anfang Juli plötzlich Bescheide, in denen sie beispielsweise statt wie bisher 30 Euro plötzlich 60 Euro berappen sollten. Die gute Nachricht ist, dass das nun

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar