Weinstadt

Akuter Personalmangel in Freibädern: Weinstadt sucht Rettungsschwimmer

Symbolfotofreibadcorona
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Seit vergangenem Freitag haben die Freibäder in Strümpfelbach und Beutelsbach kürzer geöffnet als üblich. Der Grund dafür ist akuter Personalmangel. Doch welches Personal fehlt konkret im Weinstädter Bäderbetrieb? „Wir haben zwei Meister und einen Fachangestellten als Stammpersonal“, sagt die Pressesprecherin der Stadt, Claudia Leihenseder. Krankheitsbedingt falle ein Fachangestellter aus.

Hinzu komme, dass die Stadt nicht genügend Rettungsschwimmer habe. Die Pressesprecherin berichtet auch von der Suche nach geeignetem Personal. „Leider ohne Erfolg“, sagt sie.

Stadt sucht händeringend nach Mitarbeitern für den Bäderbetrieb

Die Stellengesuche auf den gängigen Kanälen im Bäderbereich, in Printmedien und eine Bannerkampagne verlaufen bislang ohne Ergebnis. „Wir müssen wie andere Kommunen und Schwimmbadbetreiber feststellen, dass es derzeit kaum qualifiziertes Personal gibt“, so die Pressesprecherin. Die Schwimmzeiten in den Freibädern wurden so angepasst, dass „die maximal mögliche Schwimmzeit erreicht wird“, sagt Claudia Leihenseder. Frühschwimmer haben die Gelegenheit, das Angebot in Beutelsbach zu nutzen, während die Zeiten für Spätschwimmer in Strümpfelbach angepasst wurden.

Wie lange die verkürzten Öffnungszeiten der beiden Bäder gelten werden, ist bislang nicht bekannt. „Die Stadt arbeitet intensiv an Lösungen“, so die Pressesprecherin. „Wir können nicht absehen, ob und wann wir die Öffnungszeiten wieder ausweiten können.“ Man bemühe sich weiter um qualifiziertes Personal.

Neue Öffnungszeiten der Freibäder

Das Freibad in Strümpfelbach hat täglich von 11.30 bis 20 Uhr geöffnet. Im Freibad Beutelsbach können Badegäste von 10.30 bis 18 Uhr ihre Runden schwimmen. Der Kiosk im Strümpfelbacher Bad ist nicht von den gekürzten Öffnungszeiten betroffen. Aktuell habe der Kiosk von 11.30 Uhr an bis 21 Uhr geöffnet, sagt Pächter Frank Ellinger.

Seit vergangenem Freitag haben die Freibäder in Strümpfelbach und Beutelsbach kürzer geöffnet als üblich. Der Grund dafür ist akuter Personalmangel. Doch welches Personal fehlt konkret im Weinstädter Bäderbetrieb? „Wir haben zwei Meister und einen Fachangestellten als Stammpersonal“, sagt die Pressesprecherin der Stadt, Claudia Leihenseder. Krankheitsbedingt falle ein Fachangestellter aus.

{element}

Hinzu komme, dass die Stadt nicht genügend Rettungsschwimmer habe. Die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper