Weinstadt

Beutelsbacher Halle in Weinstadt wird bis Anfang September saniert

HalleBeutelsbach
Die Beutelsbacher Halle wird saniert. © Gaby Schneider

Die Beutelsbacher Halle wurde 1977 erbaut und wird seit mehr als 40 Jahren ganzjährig intensiv durch Schulen, Vereine und für Veranstaltungen genutzt. Dazu kommen noch an Wochenenden und Ferientagen Sonderveranstaltungen.

Intensive Nutzung 

Im Jahr 2019 war das nach Angaben der Stadtverwaltung eine zusätzliche Nutzung an 103 Tagen eines Jahres. „Durch die intensive Nutzung ist eine Erneuerung des Hallenbodens sowie eine Sanierung der Tribünenanlage dringend notwendig“, teilt die Weinstädter Pressesprecherin Claudia Leihenseder mit.

Land zahlt Zuschuss

Die Sitzplatzanzahl der Tribüne wird dabei indes nicht erhöht. Es werden Geländer ergänzt und bewegliche Teile der Tribüne überholt sowie die Bedienbarkeit verbessert. Die Kosten für die Sportbodenerneuerung betragen rund 200 000 Euro, der Landeszuschuss liegt bei 60 000 Euro.

Die Sanierung des Tribünenbereichs wird mit rund 80 000 Euro veranschlagt. „Es dürfte mindestens die zweite Belagserneuerung der Halle seit ihrer Erstellung sein. Es handelt sich jetzt um einen hochwertigen Sportboden mit nahtfreier Oberfläche“, schreibt Claudia Leihenseder.

Baubeginn war am 13. Juli, fertig sein soll alles bis Anfang September.